Home / Musik / Artikel

Was dir die Schreibwerkstatt empfehlen möchte

Du platzt vor kritischen Ideen, aber scheust dich, sie zu Papier zu bringen? Vielleicht hat das mit schlechten Erfahrungen zu tun. Untergründlich divers bespricht, wie sich Schreibprozesse wertschätzender gestalten lassen. Ein Zwischenresümee mit Filmtipps.

TEXT
Ania Gleich, Benjamin Palme, Caroline Schmüser, Dominika Krejs, Michael Zangerl, Verena Schmid
VERÖFFENTLICHUNG

11.12.2023

Home / Kultur / Film

Perfekte Kinotage bei der Viennale 2023

Von 19. bis 31. Oktober 2023 ging die 61. Ausgabe des Viennale Filmfestivals über die Bühne bzw. Leinwand von Gartenbaukino, Urania, Stadtkino, Metro und Filmmuseum. Ein Rückblick mit Tipps für den kommenden Filmherbst.

TEXT
Mio Michaela Obernosterer
VERÖFFENTLICHUNG

01.11.2023

Home / Kultur / Film

Rewind & play: Viennale 2022

Nach 13 Tagen im Kinosaal ein kurzer Rückblick auf das diesjährige Vienna International Film Festival mit persönlichen Highlights unserer Autor*innen.

TEXT
Lutz Vössing, Mio Michaela Obernosterer, Simon Stockinger
VERÖFFENTLICHUNG

03.11.2022

Home / Kultur / Film

Reflektierte Didaktik

Claudia Müllers Film »Elfriede Jelinek – die Sprache von der Leine lassen« ist ein vielstimmiges Porträt der österreichischen Nobelpreisträgerin, das unentschieden zwischen Didaktik und formaler Radikalität bleibt – und diesen Widerspruch erträgt.

TEXT
Simon Stockinger
VERÖFFENTLICHUNG

31.10.2022

Home / Kultur / Film

Radikaler Träumer, weiser Egomane

Werner Herzog wurde heuer 80 Jahre alt. Thomas von Steinaecker widmet seinem Leben und Schaffen mit »Werner Herzog – Radical Dreamer« einen Film, der zahlreiche Personen aus seinem Umfeld und ihn selbst zu Wort kommen lässt.

TEXT
Lutz Vössing
VERÖFFENTLICHUNG

25.10.2022

Home / Kultur / Film

Die Wahrheit in der Lüge

Der Eröffnungsfilm der diesjährigen Viennale ist die österreichische Produktion »Vera« von Tizza Covi und Rainer Frimmel. Die – zumindest teilweise – wahre Geschichte einer Frau auf der Suche nach ihrem Platz im Leben.

TEXT
Mio Michaela Obernosterer
VERÖFFENTLICHUNG

22.10.2022

Home / Kultur / Readable

Stellvertreter unseres Größenwahns

Über Werner Herzog als Helden der Kunst und warum man unbedingt seine Memoiren lesen sollte, bevor man ihn auf der Viennale trifft.

TEXT
Michael Brunner
VERÖFFENTLICHUNG

20.10.2022

Home / Kultur / Film

Viennale 2021 im Rückblick

Endlich wieder im frisch renovierten Gartenbaukino sitzen und sich Arthouse-Schinken in Überlänge reinziehen! Wer dazu nicht die Gelegenheit hatte, möge das Kopfkino anwerfen, denn hier kommt die skug Viennale-Berichterstattung.

TEXT
Mio Michaela Obernosterer
VERÖFFENTLICHUNG

01.11.2021

Home / Kultur / Film

Die tragische Rebellin Eleanor Marx

»Miss Marx« von Susanna Nicchiarelli ist der Eröffnungsfilm der diesjährigen Viennale. Ein historisches Porträt, dessen Themen von zeitloser Aktualität sind.

TEXT
Mio Michaela Obernosterer
VERÖFFENTLICHUNG

26.10.2020

Home / Kultur / Film

Das Glück ist ein Blümchen

In Jessica Hausners neuem Film »Little Joe«, der im Rahmen der Viennale 2019 Österreich-Premiere feierte, soll eine Topfpflanze zur Glücksspenderin werden. Das klingt harmlos, bis die feuerrote Blume offenbar ein Eigenleben entwickelt.

TEXT
Jenny Legenstein
VERÖFFENTLICHUNG

05.11.2019

Home / Kultur / Film

Sei ein Hase!

In »Jojo Rabbit« konfrontiert uns Taika Waititi mit der Absurdität des Zweiten Weltkrieges in satirischer Überzeichnung und gewährt damit einen kindlichen, aber nicht kindischen Blick auf ein dunkles Kapitel der Menschheitsgeschichte.

TEXT
Mio Michaela Obernosterer
VERÖFFENTLICHUNG

03.11.2019

Home / Kultur / Film

»So long, Marianne«

»Marianne & Leonard: Words of Love« ist Nick Broomfields Hommage an die Verbindung zweier Menschen, die sich in besonderer Weise ergänzten. Eine poetische und doch problematische Reise durch die Ups and Downs einer knapp 50-jährigen Liebesgeschichte.

TEXT
Ania Gleich
VERÖFFENTLICHUNG

03.11.2019

Home / Kultur / Film

Scheiden tut weh

Regisseur Noah Baumbach erzählt in seinem neuen Film »Marriage Story« – mit Scarlett Johansson und Adam Driver in den Hauptrollen – die Geschichte einer Ehe und ihres Scheiterns auf realistische und zutiefst persönliche Weise. Ein emotionaler Tiefpunkt und cineastisches Highlight bei der Viennale 2019.

TEXT
Mio Michaela Obernosterer
VERÖFFENTLICHUNG

31.10.2019

Home / Kultur / Film

Revolution statt Reform

Nachdem Frauen gemeinsam mit Männern die sozialdemokratischen USA erkämpft hatten, durften sie sich zurück in die Küche begeben. Lizzie Borden veröffentlichte 1977 mit »Born in Flames« einen Film, der zeigt, wie dringend Feminismus in einer als fortschrittlich geltenden Gesellschaft noch immer ist.

TEXT
Lutz Vössing
VERÖFFENTLICHUNG

28.10.2019

Home / Kultur / Film

Ein Pilz ist ein Pilz ist ein Pilz

Bernd Schoch erzählt anhand eines der scheinbar unspektakulärsten Bewohner der Erde – einem Pilz – eine Geschichte von Geld, Kapitalismus, Ausbeutung und einer irritierend schönen Landschaft in Rumänien.

TEXT
Lutz Vössing
VERÖFFENTLICHUNG

28.10.2019

Home / Kultur / Film

Freundschaft und Verantwortung in Brooklyn

Seit ihrem vierzehnten Lebensjahr sind Mara und Jo beste Freundinnen. Obwohl sie sich so nah sind, verlaufen ihre Leben äußerst unterschiedlich. Dan Sallitt beschreibt in »Fourteen« sensibel die Spannungen und Muster zwischen den zwei Polen.

TEXT
Lutz Vössing
VERÖFFENTLICHUNG

28.10.2019

Home / Kultur / Film

Der weibliche Blick

»Portrait de la jeune fille en feu«, der Eröffnungsfilm der diesjährigen Viennale von Céline Sciamma, spielt mit dem Konstrukt des »männlichen Blicks« in einer Welt, in der Männer – vor wie hinter der Kamera – nur Nebenrollen einnehmen.

TEXT
Mio Michaela Obernosterer
VERÖFFENTLICHUNG

27.10.2019

Home / Kultur / Film

Die Nacht in Verzweiflung

Eine junge Frau hat eine Nacht Zeit, um Geld einzutreiben, damit sie am nächsten Morgen ihre Schulden begleichen kann. »La Deuda« zeigt das Aufeinandertreffen mit Freunden und Bekannten, jede einzelne Szene eine Qual für die von Scham und Selbstzweifeln gequälte Protagonistin.

TEXT
Lutz Vössing
VERÖFFENTLICHUNG

25.10.2019

Home / Kultur / Film

Im Dschungel des Krieges

Joel Karekezi erzählt in »The Mercy of the Jungle« die Geschichte zweier ruandischer Soldaten zu Beginn des zweiten Kongokrieges, die sich, von ihrer Einheit getrennt, durch den Dschungel und den kaum übersichtlichen Konflikt kämpfen.

TEXT
Lutz Vössing
VERÖFFENTLICHUNG

25.10.2019

Home / Kultur / Film

Zwischen Kunst und Spektakel

Mit »The House That Jack Built«, dem Selbstporträt eines Serienmörders, drehte Lars von Trier einen der besseren Filme des Jahres und sorgt für Gesprächsstoff. skug hat sich den zweieinhalb Stunden ausgesetzt.

TEXT
Lutz Vössing
VERÖFFENTLICHUNG

09.01.2019

Home / Kultur / Film

Politisch-provokante Straßenkampfparolen vs. Starkult-Luxus-Life

Die Dokumentation »MATANGI / MAYA / M.I.A«, zeichnet die Karriere der Künstlerin und ihre Bedeutung als Role Model für Feminist*innen und People of Colour fesselnd nach. Mit Informationen zum Bürgerkriegsland Sri Lanka, in dem sie geboren wurde, wird im Film des Briten Steve Loveridge leider gespart.

TEXT
Dominika Krejs, Lutz Vössing
VERÖFFENTLICHUNG

28.11.2018

Home / Kultur / Film

Wo Lou Reed, Bill Frisell und Jim Jarmusch einkauf(t)en

Der kanadische Dokumentarfilmer Ron Mann stellt in seinem neuesten Streifen »Carmine Street Guitars« den Gitarrenbauer Rick Kelly vor. Dieser baut in seinem Laden Instrumente aus dem Holz des historischen New York und erhält allerlei netten Besuch.

TEXT
Lutz Vössing
VERÖFFENTLICHUNG

08.11.2018

Home / Kultur / Film

Umkehrung eines Machtverhältnisses

In »Alles ist gut« porträtiert Eva Trobisch eine selbstbewusste junge Frau, die nach einer Vergewaltigung die Deutungshoheit über das an ihr begangene Verbrechen behält, indem sie allein bestimmt, wie damit umgegangen wird. Männer sind hier vor allem aggressive, unbeholfene Opfer ihrer selbst.

TEXT
Lutz Vössing
VERÖFFENTLICHUNG

08.11.2018

Home / Kultur / Film

»Girl« zeigt exemplarisch, wie schön Kino sein kann, aber auch wie gefährlich

Die Viennale 2018 zeigt den Debütfilm »Girl« des belgischen Regisseurs Lukas Dhont. Warum es sich lohnt, dafür ins Kino zu gehen, erklärt skug in einer kurzen Liebeserklärung an diesen Film und das Kino an sich.

TEXT
Lutz Vössing
VERÖFFENTLICHUNG

03.11.2018

Home / Kultur / Film

Skaten, um dem Teufel zu entkommen

Was beginnt wie ein grandioser Skatefilm, endet als eine der besten und authentischsten Coming-of-Age-Dokumentationen der Welt. »Minding The Gap« von Bing Liu ist Gold wert. Von skug ein paar Zeilen dazu.

TEXT
Lutz Vössing
VERÖFFENTLICHUNG

31.10.2018

Home / Kultur / Film

Murakami an der Grenze zu Nordkorea

Die Viennale 2018 zeigt »Burning«, den neuesten Film von Regisseur Chang-dong Lee, der auf einer Literaturvorlage von Haruki Murakami beruht. Warum er sehenswert ist, erklärt skug.

TEXT
Lutz Vössing
VERÖFFENTLICHUNG

29.10.2018

Nach oben scrollen