Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

Sonar 2001 – The true story

Die Berichte der einzelnen Tage des Festivals, vom 14. – 16. Juni 2001, in zusammengefasster Form zum Nachlesen und drüber Lachen.

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

17.06.2001

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

Sonar 2001 – Das bittere Ende

Abschied fällt meist schwer, so auch vom Sonar und der spanischen Sonne.

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

17.06.2001

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

Sonar 2001 – Tag 2

Es wird heisser, die Besucher werden mehr, der Schlaf weniger, aber es ist grossartig!

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

15.06.2001

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

for dent

gruss werd ich ausrichten, aphex vs cox is rein persoenlche vorliebe – aber bei so subjektiven, kurzen lageberichten geht so was glaub ich, oder? is immer wenig zeit, weil wenig compis und viel schreiber… lg, stefan

TEXT
Redaktion
VERÖFFENTLICHUNG

15.06.2001

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

Sonar 2001 – Der erste Tag

Die Party laeuft und ueber erste Hoehepunkte gilt es zu berichten.

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

14.06.2001

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

Sonar 2001

Es ist so weit! Die Stadt kocht und die Musik beginnt.

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

13.06.2001

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

Elfi Aichinger

Die österreichische Sängerin, Komponistin und Kuratorin feierte heuer mit »Memorable Incident« ein glänzendes Comeback.

TEXT
Andreas Felber, Denise Riedlinger
VERÖFFENTLICHUNG

30.05.2001

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

Batofar Festival 1.-10.6: Elektronische Wienklänge an der Seine

Beim diesjährigen Pariser Festival für elektronische Musik präsentieren Wiener Labels in Zusammenarbeit mit audiovisuellen Künstlern eine Werkschau.

TEXT
Christian König, Heinrich Deisl
VERÖFFENTLICHUNG

24.05.2001

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

Extended Europe

skug presents Ex Eu, 20 – 22 May 2001
Festival of Electronic and Improvised Music from Hungary, Russia and Yugoslavia

TEXT
Alfred Pranzl, Peter Nachtnebel
VERÖFFENTLICHUNG

16.05.2001

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

skug presents »Ex Eu«: 20. – 22. Mai 2001 im Porgy & Bess

Festival mit elektronischer und improvisierter Musik aus Russland, Ungarn und Jugoslawien. Eine Kooperation von skug und Elisabeth Schimana mit dem Wiener Jazz- und Musicclub.

TEXT
Alfred Pranzl, Peter Nachtnebel
VERÖFFENTLICHUNG

15.05.2001

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

Martin Siewert

»…Something important is happening over there!« (Kommentar zu »Komfort 2000« in »L’inentendu/Unheard«) hat auch schon die (schöne) neue Welt erkannt. Ein guter Grund für ein ausführliches Portrait. Nach Noël Akchoté in skug Vol. 45 Teil zwei unserer Serie über Gitarrenmalträtierer.

TEXT
K. D. Fischer, Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

09.05.2001

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

Neurosis

Knochenmühle der Klagemänner.
Unwürdige, fürchtet Euch! Flüchtet in Eure Neurosen und pflegt sie – oder werdet erschlagen von Gitarrenmonstern, direkt aus den sich öffenden Toren des Himmels werden sie über Euch kommen!

TEXT
Paul Poet
VERÖFFENTLICHUNG

09.05.2001

Home / Musik / Artikel

Empreintes Digitales

Elektroakustik sagen die Einen, Ambient die Anderen. Schwammige Begriffe, die aber doch das Spektrum des kanadischen Labels Empreintes DIGITALES gut beschreiben. Verzeiht uns die Schubladen.

TEXT
Wolfgang Fuchs
VERÖFFENTLICHUNG

08.05.2001

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

Unterwegs mit Tocotronic

Thees Uhlmanns Buch über Tocotronic. Rezension eines Fanberichts.

TEXT
Gerhard Stöger
VERÖFFENTLICHUNG

02.05.2001

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

Fetish 69

Die Leidenschaft, die Drones schafft.
Und wohl die erste Platte, die WordSound und Mego Musiker vereint.

TEXT
Heinrich Deisl
VERÖFFENTLICHUNG

01.05.2001

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

Kante

Verbindlichkeit und Utopie, Konkretes im Zweilicht.
Peter Thiessens im Interview.

TEXT
Gerhard Stöger
VERÖFFENTLICHUNG

01.05.2001

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

Roedelius

Dem Mit-Vater der elektronischen Musik (Kluster/Harmonia) und produktivem Musiker der Gegenwart obliegt die künstlerische Leitung von »Persistence of Memory«. Diese »Oper ohne Worte« gelangt am 4. und 5. Mai in der Kunsthalle Krems/Minoritenkirche zur Uraufführung.

TEXT
Alexander De Goederen
VERÖFFENTLICHUNG

01.05.2001

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

Good-bye Ottensheim

Nach neun Jahren und ebenso vielen Open Airs ist Ottensheim und somit ganz Oberösterreich um einen kulturellen Höhepunkt ärmer. Ein Nachruf samt Suche nach Gründen für das plötzliche und für die Fangemeinde schmerzhafte Ableben.

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

28.03.2001

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

Innsbruck quo vadis?

Dass es um die Situation (sub-)kultureller (Veranstaltungs-)Tätigkeiten hierzulande jenseits der Metropole gegenwärtig wieder einmal besonders schlecht steht, ist bekannt. Dem trotzende Aufbauarbeit über ein verzweigtes Netzwerk kleinerer, szenenah und mobil organisierter Kulturinitiativen wird in Innsbruck gezeigt.

TEXT
Markus Griesser
VERÖFFENTLICHUNG

28.03.2001

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

Migration in Europa

Die Illusion von der totalen Kontrolle – zur paradoxen »Einwanderungspolitik« in der kapitalistischen Realität.

TEXT
Christof Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

25.03.2001

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

Indian Chill Out Grooves

Verschwindien in Indien mal anders. »Indian Massala Mix, Vol.1« bringt Hindi/Tamil Filmsongs, mit sicherer Hand und spitzen Ohren vom DJ und Clubveranstalter Hans Kulisch und dem Musiker Stani Vana (JBM).

TEXT
Didi Neidhart
VERÖFFENTLICHUNG

01.03.2001

Home / Musik / Artikel

Der Base-Rec.Sampler, getaktet für das tägliche »nine to five«

Acht Stunden Musik auf einer CD: Wenn sich da den Majors mal nicht die Nackenhaare aufstellen. Oder wäre das was, dem Konsumenten eine CD um den achtfachen Preis andrehen zu wollen? Könnte schwierig werden. Für all das und einiges mehr gibt es »Nine>Five«.

TEXT
Heinrich Deisl
VERÖFFENTLICHUNG

01.03.2001

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

MEGO – Beer over the notebook (is better than boredom)

For some people a pain in the ass, for others a fruitful contribution to art in the information society – and for some a guarantor for funny evenings. The Mego crew has almost reached one of its major targets. Obviously satisfied, Mego spokesman Peter Rehberg comments on a concert of the Mego band Farmers Manual: »They seem to manage to annoy as many people as they entertain. Always a good sign«.

TEXT
Ronald Hartwig
VERÖFFENTLICHUNG

19.02.2001

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

MEGO – Bier auf dem Notebook (ist besser als Langeweile!)

Für die einen eine Pein im Arsch, für die anderen ein fruchtbarer Beitrag zur Kunst in der Informationsgesellschaft – und für so manchen ein Garant für spaßige Abende. Einem Ihrer Teilziele ist die Mego-Crew somit schon recht nahe gekommen. Mit merklicher Befriedigung bemerkt Mego-Sprecher Peter Rehberg über ein Konzert der Mego-Band Farmers Manual: »They seem to manage to annoy as many people as they entertain. Always a good sign.«

TEXT
Ronald Hartwig
VERÖFFENTLICHUNG

19.02.2001

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

Kein Schund: Schlund!

Österreich ist ein kleines Land. Dass sich hier bandüberschneidende Synergien ergeben, liegt eigentlich auf der Hand. Arbeitsmethoden, nach denen man über Monate zusammen im Proberaum verbringt, sind nicht immer praktikabel. Im Falle von Schlund hat sich beides auf die Bandhistorie ausgewirkt. Das von Fuckhead- und Wipout-Sänger Didi Bruckmayr (Wien, Linz) und von ex-Schlauch, seit 1998 Fetish 69-Schlagwerker Garfield (Graz) bereits 1996 konzipierte Projekt war anfangs als reine Studiosession geplant. Aber wer kann schon den Brettern widerstehen, die die Welt bedeuten. Seit Herbst 2000 ist Fuckhead-Gitarrist/ Bassist Michael Strohmann bei Live-Einsätzen ebenfalls vor Ort. Schlunds Erstling nennt sich dementsprechend »3 Head Sex Machine« (Dusk Rec.).

TEXT
Heinrich Deisl
VERÖFFENTLICHUNG

11.12.2000

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

Electric Indigo

Seit Jahren ist die Wienerin Susanne Kirchmayer aka Electric Indigo eine der gefragtesten DJs zwischen Baltikum und West-Coast, ehemalige Einkaufsleiterin des Hardwax Plattenladen in Berlin, Initiatorin der ersten Datenbank für weibliche DJs und Producerinnen. Bei den Sets der eifrigen Streiterin für open source darf ausnahmslos mit erlesensten Elektroscheiben gerechnet werden.

TEXT
Denise Riedlinger, Michael Huber
VERÖFFENTLICHUNG

20.11.2000

Home / Musik / Artikel

Noël Akchoté

Von Jazz über Mao zur freien Improvisation. Ein Interview mit dem Französischen Gitarristen Noël Akchoté.

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

20.11.2000

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

Musikprotokoll 2k

Das diesjährige Musikprotokoll in Graz stand im Zeichen von »Sounds & Visuals: Bilderverbot«. Einmal mehr wurden die Tiefen und Untiefen zwischen diesen beiden Medien ausgelotet. Elektronisch verstärkte Trompeten, Super-8-Loops und Powerbook sind nur einige der Zugänge zu neuen audiovisuellen De-/Codierungen.

TEXT
Heinrich Deisl
VERÖFFENTLICHUNG

10.11.2000

Home / Musik / Artikel

Miles Davis & John Coltrane

Columbia/Legacy legt gerade essentielles Material von Miles Davis in Form von Schwermetall CD-Boxen wieder auf und bringt einige seiner 70er Alben erstmals ins CD-Format. Impulse! geht zeitgleich mit der Wiederveröffentlichung von fünf CDs in die vorläufige Endrunde in Sachen John Coltrane.

TEXT
David Krispel
VERÖFFENTLICHUNG

30.09.2000

Headerimage Placeholder
Home / Musik / Artikel

Ostrava – má láska

Mährisch-Schlesisch-Ostrau, eine Offenbarung. Nur vier Stunden von Wien entfernt, reihen sich entlang des Schienenstrangs nach Warszawa Juwelen einer verrottenden Industriearchitektur. Stadtführer: Jirí Suruvka, Ostravas ideensprühendster und lebensfrohster Künstler und Galerist.

TEXT
Alfred Pranzl
VERÖFFENTLICHUNG

30.09.2000

Nach oben scrollen