Home / Rezensionen

Simple Joseph – Noël Akchoté

Teil zwei der »Joseph«-Trilogie des Pariser Gitarristen, der sich hier solo präsentiert. Das »Jazzthing« meinte vor einiger Zeit, Akchoté verwechsle gelegentlich die Gitarre mit einem Staubsauger. Was gerade hier ein recht treffender Vergleich ist, nur haben die leider gar nichts verstanden, weil das natürlich ziemlich destruktiv gemeint war. Ich hätte gerne einen solchen Staubsauger, keine…

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

10.10.2001

Home / Musik / Artikel

Kimmo und der Blasbalg

Der Finne Kimmo Pohjonen begeisterte kürzlich auf dem Jazzfest Saalfelden und wird am 2. November in der Kremser Minoritenkirche zu Gast sein. Mit Unerhörtem wie Ungehörtem.

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

01.10.2001

Home / Musik / Artikel

Das Wort zum Tag danach

Mehr oder weniger gute Kommentare zu den Anschlägen am 11. September gibt es bereits überall, wie auch besonders schwachsinnige. Ich denke an Herrn Hans Rauscher am gestrigen Runden Tisch.
Hier nur eine kleine Denkanregung von ehemaligen Lieblingen, Primus.

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

11.09.2001

Home / Rezensionen

Spawn Of Speed – Lucas Niggli Zoom

Zoom ist die erste eigene Formation des Schweizer Schlagwerkers Lucas Niggli, der Philipp Schaufelberger (g) und Nils Wogram (Posaune) zum Trio gebeten hat. Drei recht eigene Charaktere also, was man auch der CD anhört. Niggli, von dem der Großteil der Kompositionen stammt, beschäftigte sich bisher mit sowohl Jazz als auch Rock und Neuer Musik, mischt…

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

29.08.2001

Home / Musik / Artikel

Jazzfest Saalfelden

Eine Jazz-Institution lädt zur 23. Vollversammlung

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

22.08.2001

Home / Rezensionen

»Ramasuri« – Max Nagl Ensemble

Und schon wieder eine neue Nagl-Platte, diesmal auf dem renommierten und seit fast 30 Jahren sich zwischen Jazz in allen Variationen, Improvisation und Neuer Musik bewegenden Schweizer Label Hat Hut. Live ist Max Nagl gelegentlich mit größeren Ensembles zu hören (z.B. Boxhorn, welches fast dem vorliegenden Ensemble entsprach), »Ramasuri« ist aber meines Wissens die erste…

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

23.07.2001

Home / Musik / Artikel

Konfrontationskurs

Zum 22. Male kommt es vom 20. – 22. Juli in Nickelsdorf zu musikalischen Grenzgängen, Zusammenstößen und daraus resultierenden Explosionen. Sprengt Grenzen!! Und ob der geographischen Lage des Festivals ist das nicht nur eine leere Floskel. Gibt es doch Avantgardistisches im Rahmen eines »Dorfwirtshauses« einerseits, wenige Meter von der Ungarischen Grenze entfernt andererseits, zu hören.

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

18.07.2001

Home / Rezensionen

Takon Orchester – Takon Orchester

Es lebe die Big Band! Adressat der Freudensbezeugung ist diesmal das Takon Orchester, ein junges, 23-köpfiges Ensemble aus Wien. Uli Soyka (dr) ist wohl der Profilierteste, viele der Namen sind mir völlig unbekannt. Was denn auch nichts zur Sache tut, wird das Orchester doch als »eine Abrechnung mit der Perfektion« verstanden und hebt somit die…

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

06.07.2001

Home / Rezensionen

Electric Avenue Tapes – Tied & Tickled Trio

Eine alte, von rotem Staub bedeckte Bandmaschine ziert das wieder einmal wunderschöne Cover. Semiotiker, ans Werk! Eine Live-Platte hätte dies werden sollen, wegen technischer Probleme wurde das Ding aber dann in einem Studio (eben »Electric Avenue Studio«) eingespielt, wenn auch in einem Take. Ein wenig hat sich insofern geändert, als auf dieser Einspielung Johannes Enders…

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

04.07.2001

Home / Rezensionen

The Time Of The Ancient Astronaut – Spaceheads and Max Eastley

Die Musik, die »2001« nie zu hören war, verehren uns die Spaceheads. Sehr prägend ist Max Eastley (als erster Gast in einer Reihe von geplanten Kooperationen). Dieser bringt »The Arc« zum Klingen – ein selbstgebautes, fast drei Meter langes Monochord. Mit einer, über einen Holzkorpus gespannten Saite, gespielt mit Bogen und anderem Werkzeug, werden diverse…

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

01.07.2001

Home / Rezensionen

Where The Fields Never End – Ooze

Keine Angst, der Labelname steht nicht für Esoterikgeplätscher – gerade nicht. Hart an der Grenze ist diese Veröffentlichung schon, alleine wegen des Artworks, ewig weite Kornfelder, wolkenverhangener Himmel, ein bisschen dunkel gehalten. Passt aber nicht schlecht zur Musik: elektronischer, aber sehr warmer, organischer Dub, mit viel extrem verhallten Sounds im Hintergrund, manchmal konkreten (Piano), manchmal…

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

26.06.2001

Home / Rezensionen

Proxima Estacion: Esperanza – Manu Chao

Ein Romantiker scheint er schon zu sein, der gute Manu. »Nächste Station Hoffnung« betitelt er seine neue Platte. »Irgendwo ist der nächste Bahnhof und für jeden besteht die Hoffnung in den Zug ein- oder auszusteigen, wo es ihm gefällt, sogar während der Zug fährt …« meint er in einem Interview. Nun denn, wenn man sich…

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

25.06.2001

Home / Rezensionen

Recoloured – The Remix Album – Nils Petter Molvaer

Molvaer-Remix, die Zweite. Waren die »Khmer«-Remixes schon alleine deshalb eine wichtige Sache, weil sie die erste derartige Veröffentlichung auf ECM waren, so ist »Recoloured« so was von überflüssig, wie nur geht. Nicht, dass die Platte schlecht wäre – Herbert, Funkstörung, Deathprod, Cinematic Orchestra, Bill Laswell und andere liefern durchaus nette Tracks ab – aber eben…

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

24.06.2001

Home / Musik / Artikel

Sonar 2001 – Das bittere Ende

Abschied fällt meist schwer, so auch vom Sonar und der spanischen Sonne.

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

17.06.2001

Home / Musik / Artikel

Sonar 2001 – The true story

Die Berichte der einzelnen Tage des Festivals, vom 14. – 16. Juni 2001, in zusammengefasster Form zum Nachlesen und drüber Lachen.

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

17.06.2001

Home / Musik / Artikel

Sonar 2001 – Tag 2

Es wird heisser, die Besucher werden mehr, der Schlaf weniger, aber es ist grossartig!

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

15.06.2001

Home / Rezensionen

Die Spur – Shineform

Wieder einmal Impro-Nachwuchs aus Österreich. Mit Drums, Electronics und Bass wird hier gar Eigenartiges zelebriert. Monoton pulsierende Rhythmen sind die Basis für recht irre Ausflüge in lärmige Gefilde. Manche der Sounds erinnern an Squarepusher. Geloopte Alltagsgeräusche paaren sich mit live Gespieltem und entwickeln manchmal eine erstaunliche Intensität. Recht fein, nur der Beat nervt mit der…

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

15.06.2001

Home / Musik / Artikel

Sonar 2001 – Der erste Tag

Die Party laeuft und ueber erste Hoehepunkte gilt es zu berichten.

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

14.06.2001

Home / Musik / Artikel

Sonar 2001

Es ist so weit! Die Stadt kocht und die Musik beginnt.

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

13.06.2001

Home / Rezensionen

To Touch A Distant Soul – Oskar Aichinger

Oskar Aichingers Trio mit Achim Tang und Paul Skrepek Jr. wurde hier um zwei Bläser (Lorenz Raab, Max Nagl) und einen Gitarristen (Martin Siewert) erweitert. Den (abstrakten) Tongebilden, an denen sich Aichinger abarbeitet, hat dies keineswegs geschadet, manchmal wird die Musik so ziemlich dicht und intensiv – aber immer nur zwischen den wohldosierten- kontemplativen Stellen,…

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

11.06.2001

Home / Rezensionen

Lateralus – Tool

Langerwartet, bestens promotet, mythenumwittert, der Stoff also, aus dem Hypes gemacht werden. »Lateralus« ist ein solcher, aber manchmal finden sich auch Hypes mit Substanz. Mag ich mal so in den Raum stellen. Das neue Tool Werk, welches fast fünf Jahre auf sich warten ließ, ist auf jeden Fall interessant und vieldeutig, schon auf den ersten…

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

29.05.2001

Home / Rezensionen

COUP_e – Various Artists

»Guidance for users: what’s your mood today?« fragt gleich mal das Plattencover. Und wirklich, für jede Stimmung und (fast) jeden Geschmack ist was dabei. Beispeilsweise für mich unhörbare Geklimperbilligelektronik nebst mach Disco-angestreiftem. »Phase 2 in analog-digitaler Lebenserleichterung« soll das sein. Ich halte mich da lieber an das Motto »schwerer ist leichter« – wer dies ähnlich…

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

27.05.2001

Home / Musik / Artikel

Martin Siewert

»…Something important is happening over there!« (Kommentar zu »Komfort 2000« in »L’inentendu/Unheard«) hat auch schon die (schöne) neue Welt erkannt. Ein guter Grund für ein ausführliches Portrait. Nach Noël Akchoté in skug Vol. 45 Teil zwei unserer Serie über Gitarrenmalträtierer.

TEXT
K. D. Fischer, Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

09.05.2001

Home / Rezensionen

Inscape – Tableaux – Barry Guy New Orchestra

Inscape: The unique inner quality of an object as shown in a work of art. Tableaux: picturesque presentations Macht wohl klar, um was es Barry Guy hier geht, genauso klar wie die Subjektivität der Sichtweise. Nach dem London Composers Orchestra wird uns hier eine kleinere Besetzung, »nur« ein Tentet, präsentiert, aber was für eines! Drei…

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

03.05.2001

Home / Rezensionen

L’Affrontement des prétendants – Louis Sclavis Quintet

Der Meister der Klarinette ist zurück, diesmal wieder bei ECM statt Label Bleu und mit neuer Band. Nur Bruno Chevillon (b) ist vom letzten, wirklich großen Trio noch mit dabei, die Drums sind neu besetzt, dazu Cello und Trompete. Entsprechend überrascht war ich beim ersten Hören, mittlerweile aber hat die CD einen Dauerplatz in meinem…

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

03.05.2001

Home / Rezensionen

»strichcode« – Max Nagl Quintett

Max Nagl hat sich wieder einmal selbst übertroffen und beschenkt uns Unwürdige mit einer abwechslungsreichen, unverwechselbaren und richtig schönen Aufnahme, einer Rundreise durch verschiedenste Musikstile. Sein Quintett besteht auch diesmal wieder aus den üblichen Verdächtigen Joanna Lewis (v), Josef Novotny (p), Achim Tang (b) und Patrice Heral (perc). An Jazz denkt man dabei kaum einmal,…

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

02.05.2001

Home / Rezensionen

Porgy & Bess In The Mirror – Heinz Ditsch

Ein vorwärtsgerichteter Rückblick sei dies, meint Christoph Huber, Kopf des Wiener Porgy & Bess und Initiator dieses »Samplers«. »In the Mirror« verweist auf die alte Location in der Spiegelgasse im 1.Bezirk und ist somit Rückblick, aber auch das mit dem Vorausschauen ist nachvollziehbar. Das scheinbare Paradoxon löst sich beim Hören auf, angelehnt an das DJ-Diktum…

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

01.05.2001

Home / Rezensionen

Fes Montuno – Carlo Actis Dato

Die vorliegende CD ist schon die siebte Veröffentlichung des mir bisher völlig unbekannten italienischen Saxophonisten und Klarinettisten Carlo Actis Dato mit seinem 1984 gegründeten Quartett (mit zweitem Sax, Bass und Drums). Zu hören ist er auch als Mitglied des Italian Instabile Orchestra und als Gast auf über 60 Einspielungen, zum Teil mit Free-Größen wie Barre…

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

29.04.2001

Home / Musik / Artikel

Good-bye Ottensheim

Nach neun Jahren und ebenso vielen Open Airs ist Ottensheim und somit ganz Oberösterreich um einen kulturellen Höhepunkt ärmer. Ein Nachruf samt Suche nach Gründen für das plötzliche und für die Fangemeinde schmerzhafte Ableben.

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

28.03.2001

Home / Rezensionen

Ternitz Tennessee – Ostermayer/Kurzmann

Träume der Sehnsucht, Lieder von der großen, aber unerreichbaren Freiheit kredenzen uns Christof Kurzmann und Fritz Ostermayer. Falscher Weltschmerz für eine falsche Welt, ganz im Stil von Jahrmärkten oder deutschem Schlager. Einmal entführt ein Vibraphon in die Südsee, während sich die Sängerinnen (Angie Mörth und Martina Aichorn) vom »Arsch der Welt« verabschieden, ein andermal lockt…

TEXT
Stefan Parnreiter
VERÖFFENTLICHUNG

27.02.2001

Scroll to Top