Various Artists

Verschwende Deine Jugend. Punk und New Wave in Deutschland (1977 - 83)

Universal

Die Doppel-CD zu Jürgen Teipels Buch über Punk und New Wave in Deutschland vor der sogenannten »Neuen deutschen Welle«. Zusammen mit Frank Fenstermacher (Der Plan) wurden mitunter längst verloren geglaubte Schätze geborgen und mitunter rareste Klassikaner erstmals auf CD veröffentlicht bzw. wieder zugänglich gemacht. Mit dabei u.a. Mittagspause, Male, KFC, S.Y.P.H., ZK und Abwärts mit ihren teils extrem widersprüchlichen Vorstellungen von Punkrock zwischen anglo-amerikanischen Aneignungen und den eigentlich schon legendär zu nennenden Hump-Ta-Ta/Polka-Bastardisierungsmissverständnissen von Ska/Two-Tone-Rhythmen. Gerade der Hump-Ta-Ta-Punk von Bands wie Mittagspause und S.Y.P.H. lässt dabei extrem wenig Nostalgie aufkommen lässt. Was nicht wirklich überrascht, wurde dieses Terrain doch später so gut wie nie mehr beackert (außer bei FSK, Mike Ink, aber da mit deutlich anderen Vorzeichen/innerhalb anderer Kontexte). So klingt diese Musik im Grunde auch immer noch unglaublich seltsam. Was speziell bei den elektronischen Acts auffällt, die stellenweise von aktuellen Techno/Relectronica-Produktionen nicht wirklich zu unterscheiden sind. Allen voran natürlich DAF, das Prä-Techno-DAF-Split-Projekt Liaisons Dangereuses, die Ex-Male-Band Krupps und Der Plan sowie Plan-Mitglied Pyrolator. Punk wird so auch eher wieder zu einem visionären Ideen-Pool, denn zu einem definierbaren Stil. Das belegen auch abstrakte Funkbleichgesichter wie eben Bands wie die unerreichten Palais Schaumburg, FSK, Fehlfarben, Einstürzende Neubauten oder Andreas Dorau. Sicher nicht zufälligerweise beschließen die gerade 20 Jahre alt gewordenen Toten Hosen den Sampler. Also kurzgesagt: Diese Platte müssen Sie kaufen! Trifft doch hier auch das alte Motto des Rondo-Labels »Höre, Staune, Gute Laune« voll zu. Mit Betonung auf »Staune«, versteht sich.
Im Herbst soll übrigens eine DVD folgen.