The Jeffrey Lee Pierce Sessions Project

»The Journey Is Long«

Glitterhouse

Kein Ende in Sicht. Weit ist die Prärie. Hier handelt es sich keinesfalls um dritte oder vierte Aufgüsse von Songs, sondern, man höre und staune, um brandneues Material des im Jahre 1996 verstorbenen Jeffrey Lee Pierce (The Gun Club). Jeffrey konnte oder wollte seine Aufzeichnungen/Skizzen nicht zu Ende bringen. Nun springen aber gleich drei CD-Veröffentlichungen, wovon dies die zweite ist, davon raus. Dafür sorgen Hinterbliebene wie Nick Cave, Mick Harvey, Lydia Lunch oder Tex Perkins. Die hierfür allerdings durchwegs uninteressante, altbackene Stücke fabrizierten. Von diesen achtzehn Interpretationen möchte ich jedenfalls keine unbedingt noch einmal hören. Obwohl, Tav Falco und The Jim Jones Revue … dennoch, »Ain’t My Problem Baby«.