Etta James

»The Dreamer«

Verve Forecast

Zum Vermächtnis der am 20. Jänner 2012 73-jährig verstorbenen Soul/Blues/R&B-Sängerin Etta James darf auch dieses formidable Cover-Versionen-Album gezählt werden. James wartet gleich im Opener »Groove Me« (King Floyd) mit sehr energetischen Vocals – die übrigens frappant an Willy DeVille gemahnen – auf! Unter den durchwegs exzellenten elf Interpretationen befindet sich überraschenderweise auch Guns n? Roses‘ »Welcome To The Jungle«. Jeweils zwei feine Songs finden sich von Otis Redding sowie Johnny Guitar Watson. Das Titelstück »The Dreamer« stammt von Bobby Bland und Bob Montgomerys »Misty Blue« sei auch noch als ein Höhepunkt vermerkt. Ein gro&szliges, würdiges letztes Album einer Legende.