Franck Vigroux

»Transistor«

D'Autres Cordes Records

Diese Kombination hält was sie verspricht: Der französische Avantgarde-/Noise-Musiker Franck Vigroux trifft auf Ben Miller (Destroy All Monsters), um in fünf Stücken der Gemütlichkeit den Garaus zu machen. Wie üblich bei Vigroux, sind die Beats rasiermesserscharf, die Noises mit jeder Menge Distortion aufgefüllt; hier macht als Genre Industrial wieder Sinn. Millers ungefilterte Stimme kommt einem Drahtseilakt zwischen Entäußerung und Romantik gleich, mantraartige, sloganhafte Lyrics kotzen die Ûbel der Welt heraus. »Transistor« ist Katharsis in seiner besten Funktion: Die Welt — und besonders New York, wo die Platte aufgenommen wurde — als Moloch, dem zähnefletschendes Grinsen entgegengehalten wird. Die Platte ist darüber hinaus ein Schalk. Gleich der erste Track »oto« spielt mit Destabilisierungstaktiken: Minimale Elektronikbeats und eine schwelgerische Stimme, zu dem sich sukzessiv abstrakte Rauschpatterns gesellen. Auf der B-Seite geht es mit »Exiled« und »Transistor« ans Eingemachte aka Eingeweide. Diese EP ist ein Soundtrack über urbane Dystopien, Hubschraubergeräusche, Fabriklärm und eine Stimme, die aus dem (N-)Irgendwo herüber zu wehen scheint. Alienated Death Disco.