Franco

The Rumba Giant of Zaire

Manteca

Nur wenige Musikstile des 20. Jahrhunderts blieben von den Major Labels unbeachtet. Warum Rumbas und Soukous aus dem Kongo (Zaire) außerhalb Afrikas kaum Interesse geweckt haben, ist ein Rätsel – und ein Fehler obendrein. Diese Musik ist einfach fantastisch, wunderbar, warm, wenn nicht sogar heiß. Franco (und sein l’Orchestre TP KO Jazz) war bis zu seinem Aids-Tod im Jahr 1989, der führende und populärste Musiker des Genres, als dessen Erfinder er gilt. Die vorliegende Kompilation hat mehrere Vorteile: Sie ist leicht erhältlich, umfasst Francos Musik aus 30 Jahren und enthält auch den schrecklich bedeutenden Track »Attention Na Saida!« (Beware of Aids!). In Französisch und Linguala wird über Klassen- und Ländergrenzen hinweg die Dringlichkeit der Aidsvorsorge gepredigt. Die gefühlsbetonten und recht hohen Stimmen verschmelzen hier mit Gitarren, die wie eine Kora gespielt werden. Männliche und weibliche Background-Sängerinnen, Bläser, Rhythmusgruppe – alles bewegt sich zwischen Latin-Beats und afrikanischem Feeling, darüber Francos Stimme… Kauft diese CD und spielt sie euren Freunden vor. Wenn ihr sie mögt, dann viel Glück: Franco hat über 150 Alben aufgenommen – und sie sind alle großartig. (Beste Website: http://free.freespeech.org/afrisounds/)