Home / Kultur / Thinkable

Reden wir auf der Straße über die Straße

Zwischenbilanz. Die skug-Serie »Wem gehört die Straße« und mit ihm die Salons auf Rädern haben ein Jahr abgerollt. Lehrreich war’s und kurzweilig.

TEXT
Frank Jödicke
VERÖFFENTLICHUNG

30.09.2022

Home / Kultur / Thinkable

Auf die Straße mit Sicherheit

Der skug Talk vom Juni-Salon zum Nachhören.

TEXT
Redaktion
VERÖFFENTLICHUNG

21.07.2022

Home / Musik / Artikel

Salon skug auf Rädern: HipHop Joshy & JerMc, Bianco Becky, skug Talk & DJ-Line

Am 25. Juni, 17:00 Uhr im Yppenpark im 16. Wiener Gemeindebezirk ist es wieder soweit, der Salon tritt in die Pedale. Im Jahr 2022 hat sich der mobile Soundapparat visuell und inhaltlich erweitert. Dabei zeigt sich, was die Welt jetzt braucht: Sicherheit, Kunst und HipHop.

TEXT
Redaktion
VERÖFFENTLICHUNG

23.06.2022

Home / Kultur / Open Spaces

Kurven, Ellipsen und Sicherheit

Expert*innen des Kuratoriums für Verkehrssicherheit versuchen, Straßen sicherer zu machen, beispielsweise durch Ziehen neuer Linien. Im Gespräch über Linienziehungen wird der »Sicherheitskulturraum« Straße deutlich.

TEXT
Frank Jödicke
VERÖFFENTLICHUNG

21.06.2022

Home / Kultur / Open Spaces

Es gibt kein richtiges Bauen im falschen Siedeln

Warum greifen Maßnahmen zur Reduktion der Flächeninanspruchnahme in Österreich nicht oder zu wenig? Ein warnendes Gespräch mit Dr. Gerlind Weber anlässlich der Wanderausstellung »Boden für Alle« des Architekturzentrums Wien.

TEXT
Christoph Benkeser, Michael Franz Woels
VERÖFFENTLICHUNG

12.06.2022

Home / Kultur / Thinkable

Wissen sie nicht, was sie tun?

Das Verhalten der Wiener Sozialdemokratie in Bezug auf die Lobau-Autobahn, die Stadtstraße und die »Lobau bleibt!«-Proteste wirft Fragen auf, die anlässlich des bevorstehenden Landesparteitags am 28. Mai 2022 diskutiert werden sollten.

TEXT
Moritz Bürchner
VERÖFFENTLICHUNG

25.05.2022

Home / Kultur / Thinkable

I’m in love with my car

Anlässlich des Symposiums »Exhaust(ed) Entanglements – Overcoming the auto-self of the Anthropocene« ein Gespräch mit dessen Initiator Kilian Jörg über das Auto und darüber, warum es unser Leben so sehr bestimmt.

TEXT
Frank Jödicke
VERÖFFENTLICHUNG

09.05.2022

Home / Musik / Artikel

Sound im Straßenraum

Am Sonntag, dem 1. Mai 2022 eröffnet der Salon skug auf Rädern den Sommer mit einem Gastauftritt beim TONSPUR_festival »Streamers – a Covid Sculpture Live« am Praterstern – inkl. DJ-Line und einem skug Talk über Klangkunst im öffentlichen Raum. Für reichlich Ohren- und Hirnnahrung ist somit gesorgt.

TEXT
Frank Jödicke
VERÖFFENTLICHUNG

26.04.2022

Home / Kultur / Open Spaces

Demokratie gefällig?

Unser Panel beim Salon skug am 24. März 2022 begrüßt den Zukunftsrat Verkehr. Dessen Initiative ist in einer Weise hochaktuell, dass einem schummrig werden könnte. Es braucht dringend neue Formen demokratischer Vermittlung, dies belegen sowohl die Lobau-Proteste als auch die aktuelle Kriegsgefahr.

TEXT
Frank Jödicke
VERÖFFENTLICHUNG

10.03.2022

Home / Kultur / Open Spaces

Klimagerechtigkeit statt Hinterzimmergespräche

Trotz der Räumung des Wiener Klimacamps und der besetzten Stadtstraßen-Baustelle ist der Kampfesmut von Fridays For Future ungebrochen. Die Aktivistin Lena Keresztes gibt einen Lagebericht.

TEXT
Frank Jödicke
VERÖFFENTLICHUNG

16.02.2022

Home / Kultur / Open Spaces

Im panoptischen Spiegelraum

»Im Auto bleibt man in seinem Privatraum, in seiner Blase. Da hört man dann nur seine Musik und braucht sich nicht mit Anderen auseinandersetzen.« Künstlerin Catrin Bolt erzählt im Interview über ihre Interventionen im öffentlichen Raum und wie wir Selbstverständlichkeiten auflösen müssen.

TEXT
Ania Gleich
VERÖFFENTLICHUNG

14.02.2022

Home / Kultur / Thinkable

»Was ist eine Straße?«

Der Wissenschaftsphilosoph und Vordenker einer neuen, digitalen Politologie Michel Serres widmete sich lebenslang den »Botenwegen« der Information. Im Interview mit Régis Debray ist die Straße Gegenstand seiner Überlegungen.

TEXT
Alessandro Barberi (Übersetzung), Régis Debray
VERÖFFENTLICHUNG

08.02.2022

Home / Kultur / Thinkable

»Das Hauptproblem ist die Angst«

Wie verändert eine Pandemie den öffentlichen Raum? Mit »Streamers – a Covid Sculpture« und dem Nachbau der Wiener Pestsäule als Soundskulptur versucht der US-Medien- und Performancekünstler Benoît Maubrey auf die Krisenlage zu reagieren.

TEXT
Frank Jödicke
VERÖFFENTLICHUNG

31.01.2022

Home / Kultur / Open Spaces

2002 / FR31R4UM-H4CK1NG / 2022

Vielleicht muss der öffentliche Raum gehackt werden, damit die Straße zurück in den Besitz aller gerät. Damit die subversive Rückeroberung der Commons gelingt, hier einige Ausschnitte aus einem Cookbook für Raumerbeuter*innen.

TEXT
Michael Franz Woels
VERÖFFENTLICHUNG

27.01.2022

Home / Kultur / Thinkable

Cruisen für die Emanzipation

Ein Gespräch mit Esra Özmen über die alltäglichen Implikationen des Cruisens und Drivens und warum man sich für Autos begeistern, aber trotzdem gegen die Vereinnahmung der Straße durch den motorisierten Verkehr eintreten kann.

TEXT
Heide Hammer
VERÖFFENTLICHUNG

06.01.2022

Home / Musik / Artikel

Videopremiere: »Gürtel« von Soda Gomorra

Premijera, wem Premiere gebührt. Soda Gomorra liefern eine wegweisende Nummer, die dem wichtigsten Verkehrsweg Viennas ein bewegendes Denkmal setzt.

TEXT
Frank Jödicke, Redaktion
VERÖFFENTLICHUNG

30.12.2021

Home / Kultur / Open Spaces

Warum ist die Werbung noch nicht verschwunden?

Adbusting, Culture-Jamming, Urban-Hacking – wer dem Konsumkapitalismus die Stadt aus den gierigen Griffeln reißen will, muss sie gegen die Einbahnstraße lesen.

TEXT
Christoph Benkeser
VERÖFFENTLICHUNG

13.12.2021

Home / Kultur / Open Spaces

»Der öffentliche Raum ist ein Menschenrecht«

Victoria Coeln und Žiga Jereb realisieren heuer zum zweiten Mal ihr Projekt »Wiener Lichtblicke«. An vier Standorten in Wien werden bis 10. März 2022 Lichtgrafiken gezeigt, die den öffentlichen Raum neu in Szene setzen. Was das in einer Zeit wie dieser bedeutet, erzählt Victoria Coeln im Interview.

TEXT
Ania Gleich
VERÖFFENTLICHUNG

07.12.2021

Home / Kultur / Open Spaces

Von den tödlichen Gefahren, sich in der Normalität hinzulegen

Die Künstlerin Beate Ronacher wurde während einer Performance von einem katholischen Priester mit dem Auto überrollt. Ein Gespräch über ihre Arbeit und die Gefahren des automobilen Verkehrsparadigmas.

TEXT
Kilian Jörg
VERÖFFENTLICHUNG

30.11.2021

Home / Kultur / Open Spaces

Serienstart: Wem gehört die Straße?

skug will im nächsten Jahr auf der Straße über die Straße reden. Deshalb holen wir jetzt in einer neuen Serie Expertise ein, von allen, die street cred und Straßenwissen haben.

TEXT
Redaktion
VERÖFFENTLICHUNG

29.11.2021

Scroll to Top