Company | Dirty Faces

»Parallel Time« | »Superamerican«

Brah Records/Jagjaguwar

Jagjaguwar, das Nebenlabel von Secretly Canadian hat sich aufgespaltet und Brah Records als Ableger hervor gebracht. Es wäre verfrüht, von einem Profil zu sprechen, zumal Company – ein Quartett – die Trennung mit ihrer nicht gerade unvertrauten Musik kaum erklären können. Folkrock, wie er auf einer Veranda zur über der Prärie untergehenden Sonne gespielt wird, ist kein Widerspruch zum Programm der etablierten Partner. »Parallel Time« könnte sich also an eine umfassendere Diskografie anschließen, anstatt der Beginn einer weiteren zu sein. Im Unterschied dazu suchen Dirty Faces die Verbindung von klassischem Rock der Siebziger á la Led Zeppelin zu The Stooges und The Fall. Live wird ihr energisches, oft konfrontierendes Auftreten gelobt, dem außer dem Sänger T Glitter und Tricky Powers mehrere Mitglieder zum Opfer gefallen sind. Man ist geneigt zu sagen: typisch. Wer sich »Superamerican« anheftet, will es nicht auf die leichte Tour.