archive-image-placeholder-v2

Mutek ist das wohl das bedeutendste Festival was Minimal und Electronics betrifft. Das in Montreal beheimatete Label schickt nun schon zum vierten Mal den dazugehörigen Sampler raus. Hier erfährt man, wer wichtig ist und welche Sounds in diese Richtung korrekt sind. Die erste der beiden CDs, ist mehr an den Dancefloor orientiert und zeigt das Minimal neben den verfrickelten Sounds auch wieder mehr Spaß zulässt. Auch sind immer mehr breakigere Beats in den Produktionen dabei, wenn sie nicht gleich wie »EGG« schon richtiger Minimal Dub sind. Neben »Jason Forest« (aka Donna Summer) und »The Rip Off Artist« ist »Frivolous« besonders hervorzuheben, der schon mit Recloose einmal anders zu vergleichen ist.
CD 2 widmet sich der schwereren Elektronik, die manchmal nicht so leicht zu verdauen ist. Da erscheint einem das Stück von Jamie Lidell schon richtig groovy. Schön natürlich auch das das österreichische Techno-Urgestein Pure mit von der Partie ist (Mann, der ist ja erwachsen geworden).

favicon

Home / Rezensionen

Text
Peter Falk

Veröffentlichung
20.09.2004

Schlagwörter

Scroll to Top