Black Faction

Internal Dissident Part I

Soleilmoon

Andrew Diey verdient seine Moneten u.a. als Sounddesigner für Workstations. Geht er seiner Passion Musik nach, dann nennt er sich Foreign Terrain oder Black Faction. Dante Alighieris »Göttliche Komödie« dient ihm nun als Leitfaden. Die Vertonung des Poeten imaginärer Reise durch Hölle zum Fegefeuer, gefiltert um das Wissen eines mit allen Wassern gewaschenen Elektronikmusikers, trägt den naheliegenden Titel »Interner Dissident«. Black Faction beginnt mit einer Hommage an die Electronicaszene seiner Heimatstadt Manchester, und nach dem Mittelalter kann es an der »Afghan Front« nur schlimmer kommen. Nach der soundmäßig nicht so offensichtlichen Hommage an seinen Freund Muslimgauze und einem Abstecher nach Odessa und Rückgriff auf Vergil, klingt die CD, die sich wie eine Electronica-Bestandsaufnahme anhört, mit unschuldig tuendem Breitwandschönklang, den Breakbeats untermalen, aus.