Helgi Jonsson

»For The Rest Of My Childhood«

Sevenahalf/Broken Silence/Hoanzl

Der Pendler zwischen Üsterreich und Island verlegte seine Homebase wieder in den hohen Norden und werkte dort seit gut zwei Jahren an diesen zehn Songs. Er studierte das gro&szlige Einmaleins für Produzenten und legt seine Songs an die vielbenutzte Schnittstelle zwischen James Harries, Jeff Buckley und Rufus Wainwright. Jonsson ist hier Gefangener seiner Fähigkeiten, er kann alles und zeigt das auch ohne Scham. Cello und Glockenspiel verzieren im genau richtigen Moment die emotionalen Ausbrüche von Jonssons Stimme, die in jedem Augenblick zeigen will, wieviel Kraft und Umfang in ihr steckt. Und dieses bemühte Posen erdrückt die Songs, denen der Mut zur Lücke mehr Leben eingehaucht hätte.