Bubba Sparxxx

Dark Days, Bright Nights

Beatclub

Die erste CD-Veröffentlichung auf dem neuen Beat-Club-Label von Breakbeat-Verdreher Timbaland (Missy Elliott, Aaliyah, Ginuwine) legt einiges vor. Nicht nur das Bubba Sparxxx mit seinem White Trash/Hillbilly-Appeal rappenden Weißbrot-Böslingen wie Eminem das Feld streitig machen könnte. Sparxxx und Timbaland koppeln auch noch futuristischen digitalen Rhythm & Blues mit Schweinegrunzen, muhenden Kühen und rostigen Blues/Funkgitarren, lassen dabei Prince im Heustadl auftreten und lachen sich über all das wahrscheinlich krumm und dämlich. Wem das Video zur aktuellen Singleauskoppelung »Ugly« gefällt (mit Höhepunkten wie Breakdancen im Schweinemist und einem Traktorenrennen bei dem Missy Elliott auf einem violetten Traktor nicht nur gewinnt, sondern Bubba Sparxxx auch noch ironisch »Don?t Copy Me!« entgegen brüllt), ist mit »Dark Days, Bright Nights« sowieso bestens bedient. Denn während Bubba Sparxxx mit seinem auffrisiertem Traktor (es müssen ja nicht immer Mercedes-Limousinen sein) einen auf ungewaschenen Country-Gangsta im verschwitzem Unterhemd macht, produziert Timbaland selbstgebrannte Wahnsinns-Breakbeats mit einer Second-Line/Memphis Soul-Funkyness, die sogar die aktuelle Timbaland/Magoo-Scheibe noch bei weitem übertrifft.