Gautsch

Comeback, Baby

Supermusic

»Und alles ist ganz, ganz super, und alles ist ganz, ganz cool. Ey!« singt Christoph Göttsch, vulgo Gautsch, auf seiner zweiten CD »Comeback, Baby«. Vielleicht ist dies das sarkastische Bild der Spaßgesellschaft deutscher Privatfernsehsender – oder die Portraitierten sind auf irgendeine andere Weise zugedröhnt, wer weiß. Sie alle müssen ihre Witze erst umständlich erklären. »Ich wusste ja nicht, dass du witzig bist. Aua!«, meint Gautsch und wendet sich dem Alltag des Lebens zu. Seine lakonische Erkenntnis zu den Unterschieden zwischen den Menschen: »Manche so, manche so, und manche auch nur lalalalalala«. Andere Texte sind zwar auch nur so lala (»Sie war beim Arzt«), aber Herr Göttsch versteht sich auf musikalische Gags: Hier gibt es »Easy Listening«, Flötensounds und manchmal sogar Reggae-Rhythmen. Und wenn »Hardrock-Gitarre« draufsteht, ist nicht immer Hardrock, sondern zuweilen nur der Wunsch nach einem Sampler drin.