Dm Bob & Country Jem

»Bum Steer«

Hazelwood Records

Dm Bob & Country Jem sind Country-Rock`n’Roll-Punk dass es nur so tscheppert und kracht. Hinter dieser duseligen Namensgebung versteckt sich Bob Tooke – ein aus Louisiana stammende Garage-Haudegen – und der Pogues-Mitbegünder Jem Finer, wohnhaft in London. Und sie verpassen dem Southern Folk eine anständige Ohrfeige und haben auch vor Cajun, Bluegrass und Tex-Mex original null Respekt. Mit fein poliertem Dilettantismus, schwerer Scheiss-Drauf -Südstaaten-Zunge und schunkelwürdiger Kneipenrhythmik wünschten sie dem Sumpf-Blues-Punk einen schönen Tag. Aber im Hause Hazlewood hat man dafür schon immer vollsten Verständnis. 2,5 Promille sind da nicht einmal ein Kavaliersdelikt. Übermut endet schließlich höchstens in einer Lokalschlägerei. Wer das unblutig im Bud Spencer-Stil ausprobieren möchte, dem sei »Bum Steer« als Brennessel-Anstachelungs-Ersatz empfohlen. Und jodeln können sie mindestens so ergreifend wie Hank Williams. Aber auch für den gepflegten Hausgebrauch zum Alligator-Schnitzerl sind Dm Bob & Country Jam eine vorzügliche Begleitmusik.