Erstes Wiener Heimorgelorchester

»Auto Play«

Plag Dich Nicht

The EWHO, established under the guidance of President His Highness Sheikh Zayed bin Sultan Al Nahyan, has already performed in Egypt, Morocco and Syria. Nein, Spaß beiseite! Wer kennt es (noch) nicht? Das Erste Wiener Heimorgelorchester, kurz EWHO. Spätestens seit ihrem Mitwirken in Peter Handkes »Untertagblues« sind die Bontempianer wohl keine Unbekannten mehr. Mit »Auto Play«, benannt nach der wohl wichtigsten Taste einer Heimorgel, haben die Bontempianer jetzt – nach über zehnjährigem Bestehen in unveränderter Besetzung (!) – ihr Masterpiece vorgelegt: Darauf beschäftigen sie sich mit den wirklich wichtigen Dingen des Lebens: von der »Penisverlängerung«, über unseren ständigen mobilen Begleiter (»Handyfrühling«), bis hin zu klassischen Gaumenfreuden wird nichts ausgelassen. Doch auch Freunde der Monotonie (»Anton«) kommen nicht zu kurz, und wer es unbedingt braucht, den küssen sie zum Abschluss noch dumm. Gekonnte Wortspielereien paaren sich hier mit audiophonen Kleinoden zu einem Meisterwerk der banalen Orgelkunst, der die sakrale nicht das Wasser reichen kann. Phänomenal!