Patrice

Ancient Spirit

Yo Mama

Vorzeige-Schnuckelboy Patrice konnte mit der äußerst bekömmlichen Single »Everyday Good« einen der FM4-Hits dieses Sommers für sich verbuchen, und das zugehörige, von Mathias Arfmann perfekt produzierte Album (seiner zweiten Veröffentlichung nach der EP »Lions«) wird derzeit allerorts abgefeiert. Kein Wunder, entspricht dieser wohlklingende, spirituell durchtränkte Sommersound doch ganz den Zeichen der Zeit eines breiter angelegten Reggae-Revivals. Der einer leicht aufgefetteten Form der traditionell und geschmeidig gehaltenen Kombination von Roots-Reggae, folkloristischem Songwritertum und geruhsamen, dabei aber natürlich stets fetten Beats verpflichtete junge Kölner mit dem Hang zum leicht weinerlichen Vortrag hat obendrein immer wieder Momente, in denen er ganz gut an Bob Marley erinnert, der seinerseits wiederum im kollektiven Bewusstsein scheinbar für alle Zeiten als Personifikation von Reggae an sich verankert ist. Im Prinzip also kein Grund zur Aufregung, aber schon ganz nett, das.