Polwechsel Fennesz

Wrapped Islands

Erstwhile Records

Eine wunderbare Liaison geht der österreichisch/englische elektro-akustische Improvisations-Vierer Polwechsel mit Laptop-Wizard Christian Fennesz auf »Wrapped Islands« ein. Konsequenterweise wird das dann auch »Polwechsel Fennesz« genannt. Nicht »Polwechsel plus Fennesz« oder gar »Polwechsel vs. Fennesz«. Integration ohne Assimilation, eine gelungene mutualistische Symbiose. Aufgenommen in nur drei Tagen in den Amann Studios eröffnet sich dem konzentrierten Hörer ein Soundkosmos von geradezu berauschender Intensität. Fennesz integriert sein hochfrequentes Laptop-Knarzen und Knistern sowie die akustische Gitarre geschickt in die ruhigen, frei schwebenden Kompositionen aus endlosen Feedback-Nebelschwaden, subsonischem, statischem Summen, zartem Saxophon-Hauchen, Rauschen, Knacksen und Dröhnen – ein unglaublich dichter und ökonomischer Sound. Acht klar und präzise umrissene Stücke lang werden geschickt Spannungsbögen aufgebaut, Improvisation auf höchstem Niveau betrieben, strahlt diese Platte eine meditative Gelassenheit und Größe aus, so dass man ohne weiteres sagen kann: Ein Guru von einem Album.