Reubens Accomplice

»The Bull, the Balloon, and the Family«

Western Tread

Die Band aus Phoenix, Arizona galt lange Jahre als Indie-Tipp, ihr Debütalbum aus dem Jahr 2001 hat diesen Ruf gefestigt. Der Zweitling, der nun auch in Europa erscheint, hinterlässt gemischte Gefühle: Einerseits wird hier sehr brauchbar gerockt und auch die Verweise zu Folk und Country werden gut gesetzt. Diese Mischung gelingt also durchaus. Doch die Band um Chris Corak und Bufano lässt das zu stark vermissen, was letztlich jede Band – egal in welchem Genre – interessant machen kann: Eigenständigkeit. Gastauftritte von Howe Gelb und von Produzent Jim Adkins (»Jim Eat World«) sind erfreulich, vermögen aber der Sache aber auch nicht den nötigen Kick zu geben. Zwölf und ein Hidden Track gefüllt mit Normalität.