Killergroove Formula

»Territory: Formula«

Lounge/Nova

»Das ist bewiesen, wir sind zu riesen-groß für den Mechanismus der Fiesen, 2 DJs und ein MC«. Muss man sich im Jahre 2007 noch solche Texte gefallen lassen? Kann da nicht irgendwer mal eingreifen? BKA? Zulu Gestapo? Kamp? Anyone? Aber eigentlich ist das hier ja auch ein Breakbeat und kein Rapalbum aus Deutschland. Was dann schon wieder beruhigt. Breakbeat wird hier übrigens buchstabiert wie das auch Skint, oder die Propellerheads so um 1998 getan hätten. Schön mit Peter Gunn Samples, Madness Cover im Ravegewand und Titeln wie »Crazy Steppin« oder »The Shake Up«. Da merkt man die Freundschaft zu Düsseldorfs Unique Label und Malente. Das hätte sich perfekt auf einer »The New Testament Of Funk« eingefügt. Viel Bass. Minimal geht anders. Funktioniert im Club bestimmt super, wenn man sich so zwischen Fort Knox Five und schnelleren Nu School Breaks befindet. Dortmund ist halt nicht London, will es aber auch nur selten sein und das Outro namens Bryan Adams? ist wirklich komisch.