subter.jpg

Hinter dieser subterrestrischen Tat stecken die beiden Niederländer Henk Bakker (Bassklarinette & Electronics) und Jelmer Cnossen (Drums & Zeugs). Die meisten Tracks auf »Subterreanact« wurden als elektroakustische Sessions eingespielt, dann erneut re-sampelt und rückgekoppelt. Das Ergebnis sind elektroakustische Soundwelten as usual, kompetent umgesetzt zwar, aber nur an manchen Stellen Lust auf mehr machend. Schade eigentlich bei einer CD, an der fünf Jahre lang gewerkt wurde – und die ganz nebenbei durch ein gro&szligartiges Artwork besticht.

favicon

Home / Rezensionen

Text
Curt Cuisine

Veröffentlichung
21.09.2012

Schlagwörter


Scroll to Top