Country and Watson

s/t

Leiterwagen

Genau wie bei Stanley Kubrick ist auch bei Tom Watson von der ersten Sekunde an klar, dass nur das Allerfeinste serviert wird. Schon der Opener »Future History« ist ein elegantes semantisches Spiel zur eigenen Geschichte, das mit nostalgischen Anflügen aufräumt und dennoch das Sentiment von »Country« als probates Mittel zur Reflexion heranzieht. »In this present nostalgia / it?s hard just being away from what keeps us apart« heißt es etwa in diesem Song. Das Cover ließe sich als Zitat von Neil Youngs unterbewertetem Countryalbum »Old Ways« deuten; alte Pfade trampelt Watson allerdings nicht ab. Seine Mitwirkung bei Red Krayola hat seiner Musik sicher Anregungen gebracht, und so tauchen auch vertraute Namen wie Stephen Prina oder Mayo Thompson auf, die neben FreundInnen aus engerer Nachbarschaft hier aufspielen. Die Musik wird vom beginnenden Songblock (von Jim O?Rourke aufgenommen) an mit fortwährender Dauer zusehends abstrakter und mündet wie es sich gemäß einer gelungenen Dramaturgie gehört in Tape-Musik-mäßige Auflösungsübungen (die an Slovenly-Experimente erinnern). Als Bonus steht ein prägnanter, live aufgenommener Frei-Rock-Song, der den Bogen wieder zum thematischen Beginn zurückführt.
Wer das Pech hat, nicht in Köln zu wohnen, wird diese CD suchen müssen.

Bei Erfolglosigkeit gibt es unter 0664 14 314 85 nähere Infos.