Various Artists

Room 106

www.cirque.cd

Was für ein Sampler: »Room 106« ist eine Zusammenstellung (sehr) junger japanischer und französischer Elektronik-Artists, bei dem man eine ungefähre Ahnung bekommen kann, wie die Zukunft der Software-Musik klingen könnte. Hier geht es auch um eine Verortung der architektonischen Gegebenheiten in Sound, deshalb der programmatische Untertitel »Music as Furniture«. Nach dem Debüt »Room 106« ist die Fortsetzung dieser Sampler-Serie geplant, genannt »Room 207«. So gut wie ganz frickelfrei kommen unprätentiös die Tracks von Dorine_Muraille, Shinsei& Regressive Audio, Lamm, Eater und den beiden mittlerweile international bekannten japanischen Artists Aoki Takamasa und Yoshihiro Hanno daher. Ein wenig schräger D’n’B, elektronische Verarbeitung klassischer Motive, Geräusch-Kollisionen … Der Sampler spannt ein weites Feld, das so gut wie jedes relevante Genre abdeckt. Diese Genres werden ebenso redundant wie die leidige Frage, welche Software denn wie klingt: Es ist nicht eine sozusagen explizite Ausstellung der Möglichkeiten der Elektronik, sondern sie wird als selbstverständliches Tool verwendet, die Magie des Neuen demystifiziert, der nächste Schritt in die Aneignung neuer Digitalwelten, poppig, noisy, abstrakt, strukturiert, aber immer sehr unangestrengt. »Room 106« ist definitiv ein Sampler zur state of the art hinsichtlich digitaler Klangproduktion. Ein Extrabonus geht an das gelungene Cover-Design.