Van Morrison

»Magic Time«

Polydor

Mit 60 ändert man sich nicht mehr. Wenn man die letzten 40 Jahre grantig war, wenn man sich ein Künstlerleben lang vom Business ausgebeutet fühlt, wenn man prinzipiell mehr als misstrauisch ist, die irische Heimat oder vielmehr deren Seele liebt oder man einer der großen Sänger ist: es ändert sich nichts mehr. Van singt wieder von seinen Lieblingsthemen, lässt die breiten Arrangements diesmal weg und gibt seinen Musikern mehr Platz. Das ist alles natürlich kein neues »Astral Weeks«, aber der Beweis, dass es weitergeht und der Beweis, dass man dem Leben wieder Songs abgerungen hat, dass man es noch immer kann. Es gibt eine gute Van Morrison-Platte mehr. Es ändert sich also nichts.