archive-image-placeholder-v2

Genau genommen: »Lunch Concert For 3 Amsterdam Street Organs« (1967) und als
Draufgabe Musik für Han Bennink (68), »Preparation to Voting« (69) sowie »A
Little Older« (70), hauptsächlich Archivaufnahmen aus der Zeit zwischen 1969 und
2003. Sich mit Instrumenten wie der Drehorgel zu beschäftigen hat natürlich eine
tiefere Bedeutung mit subversiver Rückwirkung. Richtig, neue Werke werden auf
der Straße gespielt. Richtig, es hat einen populären Aspekt, indem es das
Zeremoniell der Konzertsäle umgeht und die Musik zum Publikum bringt statt
umgekehrt. Viele experimentelle oder avantgardistische Aktionen der sechziger
und siebziger Jahre stellen sich mir auch so dar, dass man endlich all das
machen wollte, was man dann später nie mehr wieder zu machen braucht. Dieses
Album könnte ebenso gut in der Fluxus-Bewegung und ihr verwandten Strömungen
angesiedelt sein oder in Museen und im experimentellen Kino seinen Platz finden.
Bei Breuker und anderen derartigen Konzepten landet man auch unweigerlich bei
der Frage, welchen Film van der Keuken wohl aus den Straßengeräuschen, den
Reaktionen der Leute oder den Kommentaren gemacht hätte. Es ist sehr
erfrischend, ab und zu so etwas zu hören.

favicon
Scroll to Top