TootArd

»Laissez Passer«

Glitterbeat/Hoanzl

 

Nein, das ist keine neue Tuareg-Band aus einem der heißen, trockenen Wüstenlager der Sahara. TootArd kommen ursprünglich aus Syrien, »Laissez Passer« ist ihr erstes international veröffentlichtes Album. Und es ist ein, wie von Glitterbeat nicht anders zu erwarten, stilistisch breit angelegtes, griffiges Fusionalbum, dessen wesentlichste Tendenz gitarrenlastiger Rock ist, Bluesrock und Folkrock in erster Linie. Dazu kommen orientalisch intonierter Jazz, Arab- bzw. Egypt-Pop-Einflüsse mit Bauchtanz-Percussions sowie dezente Reggae-Beats. Diese bruchlos ineinanderfließende Fusion ergibt zumeist eine positive und tanzbare Musik, die aber, wie das das Album beendende »Syrian Blues«, durchaus auch recht getragen, elegisch sein kann. Auch wenn es keine expliziten Verweise gibt, erinnert der musikalische Zugang der Band doch immer wieder an den großen algerischen Rai-Erneuerer Rachid Taha.

Schlagwörter: ,