Yoshie Maruoka/WolfgangVincenz Wizlsperger

Gefälschte Hochlandrinder. Eher Vereinzelt

Off Shore

Verblüffendes vom Kollegium-Kalksburg-Musiker (u.a.) Wizlsperger. Experimente an scheinbar falsch gestimmten Strings? Das wäre zu kurz gegriffen, denn allerlei Klingklang mehr erschallt. Wizlsperger nimmt sich 53 Minuten Zeit, um beschauliche Soundszenarien zu entwerfen. Schon wieder klingt ein Werk elektronisch, obwohl Wizlsperger hauptsächlich mit analogen Instrumenten arbeitet. Doch ist es eben die Behaglichkeit, die ein Kontrabass verströmen kann und die Magie, die von verfremdeten Blasgeräuschen, perkussiven Kleinoden, Klavierklimpereien, langgezogenenen Streicherstrichen oder einer Melodica ausgeht. Komplett machen die Freude am Hören dann noch ziemlich jenseitige, knapp gestreute Lyrics, die von Yoshie Maruoka mit bezauberndem Akzent gesprochen werden: »Verbissener Sommer, schon blühen die Windeln im Schnee«.