David Bowie

Aladdin Sane

30th Anniversary Edition/EMI

»Ziggy goes to America« hat Bowie seinen Nachzieher zum 72er-Erfolgsalbum kommentiert: »a lad insane« bringt noch mehr Exzess und Dekadenz, noch anzüglichere Texte und vor allem jede Menge kick-ass glam-rock music. Bisher gab es auf den früheren Ausgaben dieser klassischen Platte keine Bonus-Tracks – und jetzt gleich eine ganze Bonus-Disc? Also schaumamal: von insgesamt drei Aufnahmen von »John, I’m Only Dancing« (1972-74) stammt die zweite aus den »Aladdin Sane«-Sessions und ist somit ein würdiger Opener, weil fährt wie die Sau – kennt man aber von diversen Kompilationen. Die single edits der beiden Auskopplungen »The Jean Genie« (ein Lied über Pop, den Iggy) und »Time« waren wohl unvermeidbar. Wirklich erfreulich ist Bowies eigene Interpretation von »All The Young Dudes«, seinem Geschenk an Mott The Hoople. Der Rest sind Live-Stücke von der 72er-USA-Tournee, von denen die Gittarenschrabbel-Solo-Version von »Drive-In Saturday« als Kuriosum heraussticht. Ach ja: Ende der offiziellen Verkaufsfrist: 31.12.03!