Zeichenfläche 1
The New Mourning

»Meaningful«

Noise Appeal Records

Als The New Mourning mit den ersten Aufnahmen zu dieser 4-Song-Digital-EP begannen, waren vier Jahre seit dem Einspielen ihres Debütalbums »When The Light Fades« vergangen. Live war das burgenländische Quartett freilich aktiv geblieben, sobald es die Covid-Situation wieder zugelassen hatte. Auch die neuen Songs sind das gelungene Ergebnis des gemeinsam gewachsenen Zusammenspiels von Thomas Pronai, Michi Rieder, Georg und Gerald Allacher. Erlesene Einflüsse gibt’s hier jede Menge zu entdecken. Aber das Schöne ist, dass diese nie vordergründig in Szene gesetzt werden. Vom Krautrock-Motorik-Beat bis zum Americana-Twang sitzt jeder Ton hörbar so, wie ihn die Band haben möchte. Der Opener »Lost In Contemplation« wirkt alles andere als verloren und rockt fokussiert repetitiv in Richtung Unendlichkeit. Pannonische Tiefebene statt Prärie versteht sich. Catchy. Das instrumentale »Meaningful Jam« basiert laut Band auf einem Demo-Track, der sich schließlich zum »Meaningful Song« mit anderem Takt und Gesang entwickelte. Während auf »Night Of Green« Georg den Gesang übernimmt, weiß Tom »meaningful« vom kalten Wind, der übers Land bläst, zu erzählen. Zum Neil Young’schen »Hurricane« verstärkt sich dieser zwar nicht, am Ende darf es aber auch ein wenig krachen. Und über dem Neusiedler See geht bekanntlich die Sonne immer wieder von Neuem prächtig auf. Während Cari Cari vielleicht schon zum nächsten Festival hetzen müssen, können The New Mourning gelassen den kommenden Club-Gigs entgegensehen: z. B. am 13. März 2024 im Wiener rhiz. 

favicon
Nach oben scrollen