Sarah Chaksad Large Ensemble – »Together« – Clap Your Hands
Sarah Chaksad Large Ensemble

»Together«

Clap Your Hands

Sarah Chaksad, die im Schweizer Aargau aufwuchs, fand im Alter von 9 Jahren zu ihrem Instrument, dem Saxofon, und entdeckte früh ihre Begeisterung fürs Komponieren. Neben ihrer Pop-Band Neighborship, der Leitung des Sarah Chaksad Orchestra, der Mitgründung des Cloud Cluster Collective, ihrem Engagement im International Female Musicians Collective und mannigfachen weiteren Tätigkeiten im Jazzbereich gründete sie zudem ihr Large Ensemble – mit ihr am Saxofon. Denn das ist ja eh eines der besten Instrumente. Wer das weiß, hat eines der wichtigsten ungeschriebenen Gesetze des Jazz, nein, des Lebens, bereits verstanden und wird darin bestätigt, wenn das Large Ensemble mit Chaksad als Komponistin und Saxofonistin zum Marsch bläst. Denn die Blasinstrumente (neben dem Saxofon auch Flöte, Tuba und Tenorklarinette aka Bassetthorn) sind auf diesem Release besonders präsent. Aber auch Klavier und Schlagzeug können sich hören lassen. Niemand wird hier ausgeschlossen. Auf »Together« sind vierzehn Musiker*innen vertreten, mit denen Sarah Chaksad schon in der Vergangenheit zusammengearbeitet hat, darunter einiger der zurzeit wohl spannendsten europäischen Jazzer*innen, wie zum Beispiel Eva Klesse an den Drums und Percussions oder Fabian Willmann am Tenorsaxofon und an der Klarinette, um nur zwei der Beteiligten zu nennen. Melancholische Melodien, zum Weinen schön, ranken sich um warme Bläserarrangements und tieftraurige Soli wie das von Hildgegunn Øisseth im von wenigen, aber sehr effektiven, weichen Akkorden getragenen Stück »Lost«. Der famose Gesang von Yumi Ito, die durch diverse Oktaven springt und sich auch in den höchsten sicher bewegt, als wäre sie hier zuhause – man höre ihren Auftritt in »Hope« –, wirkt als lichtes Gegengewicht zum ansonsten doch recht molligen Gesamtkunstwerk. Komplexe Rhythmik, dennoch niemals verkopft, dynamisch, farbenfroh, spielfreudig und doch nicht aufgeregt bunt, sondern aus einem Guss und Drive. Jazztastisch.

favicon
Nach oben scrollen