archive-image-placeholder-v2

Retro ist Tot! Und was jetzt? Junesex zeigt einem wohin die Wege führen. Von Techno angehauchten Balladen, Sprechgesang mit bis hin zu Synth-Punk ist hier alles dabei. Der Sound ist oft nicht so voll gepackt und gibt den einzelnen Synths genug Raum zum Atmen. Schön auch, dass man nicht Tracks sondern Songs vorfindet. Der live gespielte Bass trägt die meisten Stücke im dunklen Groove dahin. Aussagestark und kompromisslos ist das Album, das die zwei Pärchen aus Paris produzieren. Popup Records ist zwar ein Hamburger Label, doch haben die vier unter anderem für den französischen Techno Shootingstar Agoria geremixt.
Schön, dass der Retro Rave langsam überwunden wird und wieder Raum für Innovation ans Tageslicht lässt. Herzliche Empfehlung!!!

favicon

Home / Rezensionen

Text
Peter Falk

Veröffentlichung
20.09.2004

Schlagwörter

Scroll to Top