Son Of The Velvet Rat

»Red Chamber Music«

Monkey Music

Zwischen Graz und Nashville wird Musik als besser oder schlechter handelbares Konsumgut gerne ähnlich eingesetzt: als Mittel zur Berieselung oftmals schnell auf dem Weg in Richtung Hintergrundgeräusch. Der Steirer Georg Altziebler ist mit seinem künstlerischen Schaffen entlang großer Singer/Songwriter-Traditionen seit jeher nichts für den schnellen Genuss nebenbei. Im Gegenteil, seine neueste Liedersammlung »Red Chamber Music« drängt offensiv in den Vordergrund. Die zehn Songs ergeben aneinander gereiht ein zeitloses Gebilde – einfach erscheinend aber ungemein vielfältig bei genauerer Betrachtung, an der hier kein Weg vorbei führt. Es fällt schwer, einen Song daraus besonders hervorzuheben und aus dem Gesamtbild herauszureißen. Dem Sog des großen Ganzen kann man sich nur schwer entziehen, die einzelnen Stücke setzen sich fest und bringen das Gesamtbild in Bewegung. Dass Lucinda Williams, die Grande Dame des Alternative Country, in zwei Stücken im Duett mit Altziebler singt, sei der Vollständigkeit halber natürlich erwähnt. So etwas wie ein Promi-Faktor, der letzten Endes neben der musikalischen auch die personelle Brücke zwischen Graz und Nashville spannt. Hier passt einfach alles zusammen.

skug empfiehlt

Mon 19.12.2011 | 20:00 
hans theessink & son of the velvet rat (18:00 dvd präsentation)

baumgartner casino |  vienna