Firewater

Psychopharmacology

Noisolution

So Bring Out The Gin And The Small Violins. I?m A Raging Success As A Failure. Kraft durch die Schönheit des Gebrochenen. Tod Ashley hat Cop Shoot Cop aufgelöst, weil er nach den sturen Industrialtiraden etwas Luftiges, Literarisches, herzzerreißend Menschelndes machen wollte. Das 96er Debüt als Firewater war noch die Supergroup der Kumpel von Jesus Lizard, Laughing Hyenas, Soul Coughing und Foetus. Wandelte mit ihrem Tom Waits on Klezmer-Rock eine exzellente Gratwanderung, die nicht nur den US-»Rolling Stone« und »CMJ« berechtigt Platte des Jahres schreien ließ. Nachher reformierte man sich als straight klassizistisch poprockende Fertiger von Alternativhits, die alle Schulen von den Beatles über Edwyn Collins bis zu Blur gelernt hatten. Die Garbage des denkenden Untergrundlers, sozialisiert mit Nick Cave, Weltschmerz und Bourbon. Perfektes Songwriting, dass ein prächtig versifftes wie dekadentes NYC durchschreitet wie die Weimarer Republik of Today. Da blühen die Bäume und grölen die Seelen, während ringsum die Selbstmörder in den Asphalt knallen. Seit Caves »Good Son«, Waits‘ »Swordfish Trombones« und den Pogues der Anfangszeit hat absolut niemand so ein reinigendes Fass seelentrunken umarmender Songs angeschlagen. Demut und Freude. In den Läden ab März. In den Clubs ab Mai. Interview im nächsten Heft.