Element of Crime

»Lieblingsfarben und Tiere«

Vertigo

Dass sich im Universum von Element Of Crime noch etwas großartiges ändert, damit haben wohl die treuesten Fans nicht mehr gerechnet. Dass sich gar nichts ändert, ist dann aber wohl eine Ûberraschung. Sven Regener und seine Mitstreiter bleiben im selbsterbauten Schrebergarten, halten sich streng an die eigenen Arrangements der letzten 15 Jahre und Regener trägt beinahe schon etwas schweratmig seine neuen Texte vor. Diese völlige Ehrgeizlosigkeit wäre beinahe sympathisch, wenn man nicht vergangene Großtaten wie »Romantik« im Ohr hätte, die Poesie, Witz und Alltagsweisheiten vereinten. Deutet sich hier ein Gang in die Frühpension an, oder sitzt der Schock den Fünfziger schon hinter sich zu haben noch so tief in den Knochen? Wir warten auf das Alterswerk, fern der Altersmilde, denn das kann es nicht gewesen sein.

Schlagwörter: , , ,