Dustin O'Halloran & Adam Wiltzie

»A Winged Victory for the Sullen«

Erased Tapes Records

Ich bin jetzt irgendwie verloren, und es gefällt mir. Dabei habe ich keine Ahnung, wer diese Künstler sind oder wer hinter dieser Band, hinter diesem Team stecken könnte. Die Musik klingt wie Vangelis trifft Chicago oder Gastr Del Sol trifft Philippe Sarde oder wie ein neuer Takeshi-Kitano-Soundtrack von Joe Hisaishi. Schön würde ich nicht gerade sagen, dann schon eher high-tech (Electronica, wenn man ein »Genre« braucht) und zuckerlrosa, aber mehr in Richtung grüner Tee, sü&szlige Bohnenpaste und Erbsentorte ?? jedenfalls hat diese Musik meine Gedanken zum Stillstand gebracht, was ehrlich gesagt heutzutage eher selten passiert. Vielleicht wollen Sie diese Erfahrung ebenfalls machen? Wir reden dann später weiter. Versuchen Sie’s doch einfach!