Sons Of Kemet

»Black To The Future«

Impulse/Universal

Was haben Shabaka Hutchings und Angela Merkel gemeinsam? Niemand (außer Merkel selbst, die in einem aktuellen Interview zu erkennen gab, wie tief ihr »Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus« in den Knochen stecken) würde beim sicheren Eintrag in die Geschichtsbücher auf die Idee kommen, sie auch nur im Entferntesten mit »Faulheit« in Verbindung zu bringen. Aber permanenter Fleiß zu welchem Zweck und zu wessen Preis? Hutchings’ Aktivitäten zielen klar auf das Fortschreiben einer zeitgenössischen Black Music, deren Relevanz sich nicht auf die Jazz Polls und Clubs beschränken will. Letztes Jahr veröffentlichte der barbadisch-britische Saxofonist, der auch mit sämtlichen anderen Holzblasinstrumenten per du ist, mit seinen Ancestors »We Are Sent Here By History«. 2019 beeindruckte er mit dem fokussierten Fusionirrsinn von The Comet Is Coming. Und nun macht er mit den Sons Of Kemet dort weiter, wo sie 2018 mit »Your Queen Is A Reptile« aufgehört hatten. Jenes Album, auf dem jeder Track einer besonderen Schwarzen Frau und ihren Kämpfen gewidmet ist, spielt im Titel auf die Verschwörungsschwurbelei an, wonach (einer Variante des Wahns zufolge) insbesondere mächtige Frauen wie die britische Queen und Merkel reptiloide Aliens wären. Okay, nun aber schnell zurück in die afrofuturistische Zukunft: Für die thematische Klammer des neuen Albums sorgt im Opener »Field Negus« und im Closer »Black« der Poet Joshua Idehen. Unter den weiteren Wortspenden ragt besonders »Pick Up Your Burning« heraus, auf dem sowohl Angel Bat Dawid als auch Moor Mother zu hören sind. Da haben sich wieder die Richtigen gefunden! Talkin’ Black! Was von den Polyrhythmen der beiden Drummer Tom Skinner und Edward Wakili-Hick stärker afrikanisch oder karibisch beeinflusst ist, werden diesbezüglich Kundigere (auch) tanzend ergründen. Die tiefen Frequenzen, für die abermals kein Bass, sondern die Tuba von Theon Cross verantwortlich ist, sind stellenweise auf jeden Fall Dub-tauglich. Damit die Bläser auch nicht zu kurz kommen, hat sich Hutchings fünf weitere Freunde auf ein starkes Album eingeladen, das auch den Titel von Track 10 tragen könnte: »Throughout The Madness, Stay Strong«!