klare.jpg

Das kanadische Red Toucan-Label steht fast schon traditionell für Ensembles, die sich moderner Improvisationsmusik mit starkem Hang zum Atonalen bzw. Freien widmen. Immer wieder mal entsteht dabei der Höreindruck einer Zeitreise zurück in die 1960er Jahre, in die Wiege des Free Jazz. Manchmal wird dieses Erbe sehr streng, oft auch ein wenig akademisch ausgeführt, und manchmal doch sehr augenzwinkernd und verspielt. Das vom deutschen Saxophonisten Jan Klare angeführte Quartett geht glücklicherweise in genau diese Richtung. Obwohl die Soli oft genug ins typisch Expressiv-Anspruchsvolle gleiten, bleibt man insgesamt recht entspannt und dankenswerter Weise auch sehr abwechslungsreich. »Backstay« swingt sogar wie Hölle. Feine Sache, das. Blo&szlig, wie ist das mit dem Dank an Michael Jackson zu verstehen?

favicon

Home / Rezensionen

Text
Curt Cuisine

Veröffentlichung
25.10.2012

Schlagwörter


Scroll to Top