Caetano Veloso

Noites do norte

Universal

Ein neues Album von einem der einflussreichsten und innovativsten Musiker Brasiliens – man darf inzwischen das Adjektiv »klassisch« verwenden. Wie bei Caetano Velosos Freund Arto Lindsay sprechen die Kritiker gerne von modern(istisch)en Interpretationen von Samba und Bossa Nova. Was nicht ganz richtig ist: Die von ihm verwendeten Rhythmen schöpfen aus einem reichhaltigeren Fundus – plus dem, was er selbst hinzugefügt hat. Wie immer gelingt es dem Meister des »Understatement«, aus eingängigen Melodien und komplexen Rhythmen, Bodenständigem und orchestralen Arrangements, Instrumenten der Folklore und moderner Technik etwas Organisches entstehen zu lassen – ohne Bruchstellen; keine subtilen Risse wie bei Lindsay, keine Collagen wie bei Carlinhos Brown. Wer in Velosos Musik eintaucht, wird – wie einer seiner frühen Albumtitel suggerierte – ein transzendentales brasilianisches Kino erleben.