Damien Jurado

»Just In Time For Something«

Secretly Canadian/Cargo

Das Unkomplizierte ist es, was an diesen Stücken fasziniert. Damien Jurado hat auf wenig mehr als zehn Minuten fünf Stücke verteilt, die dem für das Frühjahr 2005 zu erwartenden Album »On My Way To Abscence« vorgeschoben werden. Aufgenommen wurden sie von Jurado selbst, zuhause, einfach auf Band. Verzichtet wurde auf das nachträgliche Gleichschalten der Tonqualität: An den Rändern der Stücke darf es knacken und die Mitte ins Schlingern kommen. Mit »Just In Time For Something« lädt der Songwriter in sein Wohnzimmer, wo er dem überraschenden Besuch spontan wehmütige Lieder aus Auszügen seines Tagebuchs strickt, um sich und den Hörer daran aufzurichten. Er vermag es, über Misslichkeiten zu klagen, ohne je in die Wehleidigkeit zu treffen. Überlegt und ungekünstelt bleibt der Ausdruck, was sowohl Intimität als auch Intensität des Tonträgers erhöht.