15.60.75

Jimmy Bells In Town

Glitterhouse

Am 16. Juni 1975 spielten 15.60.75, die auch als Numbersband auftraten, als Support für Bob Marley in Ihrer Heimat Cleveland auf. Und was das Publikum damals nicht gerade in Ekstase versetzte, ist heute ein schillerndes Beispiel für eine große Sackgasse der Pophistorie. Knochentrockener Bluesbeat weißer Prägung trifft da auf die seltsamen deklamierten Texte von Bandvorsteher David Kidney. Bob Seger trifft auf Linton Kwesi Johnson und zu allem Überfluss verschärfen dann auch noch bis zu drei Saxophone das Klangbild. Was sich wirr anhört, ergibt ein stampfendes zwingendes Ganzes, das nach 25 Jahren zwar außerirdisch, aber um nichts weniger faszinierend klingt.