Howe

Hisser

Glitterhouse

Obwohl vor Giant Sands großer »Chore of Enchantment« aufgenommen, erst jetzt nachgereichte Solo-LP von Howe, der erstaunlicherweise seinen Shit hier halbwegs beisammen hat. Gerade bei seinen oftmals gepflegten Verweigerungshaltungen gegenüber dem Publikum doch eine Überraschung, dass er sich hier ohne Bandregulativ dermaßen versöhnlich zeigt. Vielleicht tritt einfach schon ein Gewöhnungseffekt bei den sperrigeren Elementen seines Songwritings auf, die über die Jahre zweifellos zur Meisterschaft gereift sind. Ganz allein steht Howe natürlich nicht da: Grandaddy, Paula Brown, Neil Harry, Lisa Germano, freilich John und Joey, sowie etliche andere aus Umfeld und Familie haben ihn besucht und zum Album gewichtig beigesteuert. Auch Rainer taucht posthum als »ambience« auf; ihm ist die Platte gewidmet.