Various Artists

»Footwork Frenzy« EP

Footwork Frenzy

Footwork und Juke mittlerweile auch in der Brigittenau. Der erste Release des von Franjazzco betriebenen Labels Footwork Frenzy umfasst acht Tracks, davon fünf von US-amerikanischen Artists sowie jeweils einer aus Japan, England und – ja genau, Brigittenau! Während »Bangs & Works« noch versuchte, die Chicagoer Szene in ihrer Vielfalt zu repräsentieren, orientiert sich »Footwork Frenzy« an den Vorlieben des Labelmachers für Soul und Jazz, der diese mit seinem Enthusiasmus für das Genre kombiniert, freilich ohne sich selbst dabei im Ûbermaß ernst zu nehmen. Das Ergebnis spricht für sich: jeder einzelne Track überzeugt. Das kreative Jonglieren mit Samples hält stets Ûberraschungen bereit, im Club ist der Sound derzeit ohnehin kaum zu schlagen. Besonders gelungen ist Jlins »Battle Track« (Killer-Bassline!), auch Paisley Park und DJ Chap zeigen sich in Höchstform. Von letzterem soll in den nächsten Monaten die zweite EP auf Footwork Frenzy erscheinen, für Nachschub ist also gesorgt.