Philippe Petit

»Écoute«

Paris Jazz Corner/Harmonia Mundi/Lotus

»Écoute« ist die Neuauflage des Albums »For All The Life You Are In My Heart« des französischen Gitarristen Philippe Petit, der jüngst nach ungefähr zehn Jahren Absenz – bzw. einer längeren Selbstpräsenz jenseits des schwierigen Milieus der Jazzmusik – auf die Bühne zurückgekehrt ist. Nachdem ich dieses Album (ein Quartett mit Michel Grailler – pi, Dominique Lemerle – kontrab und Aldo Romano – dr) so oft gehört habe, weiß ich ganz einfach nicht mehr, ob es sich um ein einfaches Hören oder um eine Emotion handelt, die Sie bis an den Grund des Seins führt. Eine herzzerreißende und sensible CD, aber darüber hinaus auch stark und einzigartig. Fast zu viele Nostalgien, die da wiederkehren. Nostalgien einer Epoche (1979), einer Zeit, wo es all diese zerbrochenen Mäuler wie Chet Baker, Miles Davis oder Barney Wilen gab. Eigentlich viel mehr als eine Neuauflage ist es eher eine Art von Rückkehr oder Remanenz mit Rückfallgefahr. Sie haben vorhergesehen, dass es sich hier auch um das Dekuvrieren meiner eigenen Kindheitsgeschichte handelt. Es ist mein Gitarrenlehrer. Lassen wir die Schamlosigkeit also für einen Moment.