Modell Doo

»Dinky Diamond« | »s/t«

Klanggalerie

Ich bin der letzte Rebell von Mariazell: Ein Lobgesang der Aufmüpfigen. Es war schon ein ulkiges Pflaster, das Wien der 1980er. Ego-gestört saturierter und kreuzverkokster New Wave kam als Esprit der Zeit dem innerlich zerrissenen Stadt-Stolz mehr als zugute. Aber die unter dem Laub erst zart erblühenden Mären des Punk, von Gruft und Mod-tum, von Synth-Pop-Avantgarde und Knusper-Lederjacken paarten sich noch linkisch mit aufgeblasener Weltoffenheit, Kunst-Schnöseltum und inherenter Provinzialität. Das exquisite Miniatur-Label Klanggalerie hat sich mit Akribie seit längerem dem Wiederentdecken dieser verlorenen linkischen Ära verschrieben. Hier nun zwei krachig wiederborstige Lümmel aus den Händen inzwischen arrivierter österreichischer Filmkritiker. Distl & Dee sind heute Betreiber des ultrakommerziellen Gratis-Kino-Blatts M*-Magazin. Damals waren sie Generation 1 der Sumpfblüten um Performance Art-Lofts und die einst berechtigt legendäre U4-Diskothek. Gesammelt sind auf einer CD die goldene Hit-Dusche aus den Projekten Rassemenschen helfen armen Menschen (1981/82), Sternenstaub (82/83), Distl & Band (1983) und einige neue Nummern und Remixe zusammen mit Konsorten TM. Bizarr-Schlager mit politisch süffig inkorrekten Texten der Marke Rucki Zucki Palmencombo und Wiener Wunder. Ebenso spa&szlighalber nach zwei Jahrzehnten wieder vereint, werkt das aus Brunn am Gebirge stammende Modell Doo rund um Markus Moser und Profil-Magazin-Kritiker Stefan Grissemann. Hier spürt man deutlich jene Jahre, in denen die ersten Untergrundlokale eröffneten und zu Hause die Radio-Infosendung »Musikbox« konsumiert wurde: Brit-philer, Industrial-verwandter Fahlgesang trifft auf zappelige Stahlseil-Riffs, Drumcomputer und Tascam-Schleifchen. Nerd-humoriges (sprich Devo und Sparks) Krakelen zum allabendlichen Weltuntergang an der Szene-Säufertheke. Auch bekannt für die hier stark vorhandenen Original-Scores zu Caro B.?s Wiener Garagen-Splatter-Filmen wie »I Was A Teenage Zabbadoing«. Furchtbar wunderbar, nicht nur für Archivare des verbleichenden Wildwuchses!