Data80

Data80

Forcetracks

Schweden nur der Liebe wegen, yes indeed! Die Ziggy Shop Boys auf der Road zum großen Pleasuredome. Nur schlechter Geschmack schmeckt gut. Und wenn Nordisch Trackmeister Hakan Lidbo in die volle Wiederbelebungsglut haut, dann spritzen Slime, Schöller und Acryldekor nur so aus dem Laufwerk. Normalerweise kennt man ihn sophisticated als eminenten Click-Cutter und Tech-House-Stier. Mit dem knallfarben grandiosen »Sexy Robot«-Album aber, vom Mittzwanziger lauthals als Studio-Leftovers von ???81-84 ausgegeben, landete er den großen Electro-Pop-Jackpot, wie ihn sonst nur I-F, Miss Kitten oder Peaches derkleschen. Da stimmte vom Breitwandsynthgebläse über das Robotgirl im Airspray-Look bis zur Wave-Basspumpe einfach alles. Data80 versucht leider mehr, nämlich Karaoke-fähiger PopHouse in der kalt und klar bewässerten Beatorgel zu sein. Lidbo ist derzeit einer der besten Partyplattenzwirbler des Globus, definitiv DER Beste in Sachen Electroclash. Kaum einer programmiert den Pulssprung von EBM zu IDM, von TocToc zu PopHop so galant gewandt wie er. Aber diesen Vocoder sollte man ihm ganz, ganz schnell wieder wegnehmen.