Thomas Heberer's Clarino

»Cookbook«

Red Toucan Records

Die Zutaten zu diesem Gericht sind klar, das sind neben Trompeter Thomas Heberer der Klarinettist Joachim Badenhorst und der Bassist Pascal Niggenkemper. Spannend ist jedoch das Kochbuch, das laut seinem Verfasser Heberer eine neue graphische Notationsform präsentiert bzw. ist. Heberer selbst sieht sich als Komponist für Improvisatoren und probierte bereits mit dem Vorgängeralbum »Klippe« diese Notationsform aus. »Cookbook« ist gewisserma&szligen der Nachschlag, der laut Heberer des Kochbuchs Funktionstüchtigkeit beweisen soll. Ob das gelungen ist … schwer zu sagen. Atemberaubend neue Hörerlebnisse darf der Laie auf »Cookbook« nicht erwarten, ein stimmiges, zurückgenommenes Album freier Improvisationsmusik mit komponierten Kernelementen (das ist die Einbrenn sozusagen) durchaus.