Van Morrison

Back On Top

Point Blank

Die Wiederkehr des Immergleichen. Auch wenn er das Label gewechselt hat, ist auf Herbstzeitlose Van Morrison Verlass. Im Grunde schreibt er schon seit Jahren ein und dieselben Songs, versteht es aber, diese immer mit neuen, Rückhalt gebenden, Inhalten zu füllen. Also variiert er in verkleinerter Besetzung (Geraint Watkins‘ Hammondorgel und Pee Wee Ellis‘ Baritonsax-Künste ragen heraus) zwischen flotten R&B-Nummern, romantischen Balladen und melancholischen Blues-Hadern. Hadern, jawohl. Der Ire hat Soul. Was sollten ihn also die Trends des schnellen Musikbusiness kümmern, wenn sich der entspannte Van Morrison-Mood in die Gemüter unzähliger Fans eingegraben hat. Vielleicht macht »Back On Top« als Titel für sein 26. Studioalbum deswegen Sinn, weil unser aller Methusalem damit beweisen will, dass er nach wie vor auch straight- juvenile Uptempo-Songs zuwege bringt.