Various Artists

Austrian Audience

www.kim-pop.org

Der Grazer Verein zur Förderung von Popkultur KIM holt mit »Austrian Audience« zum akustischen Schlagabtausch der harten Gangart aus. Dass Graz ein veritables Pflaster für krude Electronic-Veitstänze im ultraroten Dezibelbereich ist, ist nicht erst seit Schlauch- und Fetish-69-Zeiten abgemachte Sache. Die von Buckstar und Dr. Nachtstrom kompilierte CD eröffnet nach »habitatG« (KIM 001) diesmal Eindrücke, wie man sich zwischen Forum Stadtpark, KIM, Tonto und all den anderen Engagementeinrichtungen mit den entsprechenden Haberern an elektronischem Equipment vergeht. 15 Tracks sind hier versammelt. Die zusätzlichen Videos und ein Comicbook machen »Austrian Audience« zu einer kompakt runden Angelegenheit, die genüsslich dem selbstgenügsamen Lamentieren um die ach so arme Ö-Szene einen Do-it-yourself-Ass-Kick verpasst. In den Sparringecken die Teams von: reMI, Schlund, Tomoroh Hidari, Reas, v93r, Toxic Lounge u.a. Stilistisch ist eine Bandbreite zwischen D’n’B, Gabba, Electronica und Gitarrenlärm abgesteckt. Wie’s im Untertitel richtig heißt: »What they really want to listen to.«