Angel Bat Dawid

»The Oracle«

Intergalactic Mantra Recording Co./International Anthem/!K7/Indigo

Entzückendes Coverbild: Die kleine Angel, fotografiert vom ihrem Opa Rev. A. J. Elmore Sr., dem sie ihr Solodebüt widmet. Gospel ist eine gute Schule und aus dem Chicagoer Kind ist eine ganz große Musikerin geworden, die in den Venues der Windy City u. a. in den Ensembles von Damon Locks, Ben La Mar Gay oder Jamie Branch mitwirkt. International Anthem ist es zu verdanken, dass aus der Einspielung für Cassette ein Album wurde, das weltweit vertrieben wird. Bat Dawid spielt alle Instrumente selbst und hat die Aufnahmen auf ihrem Smartphone getätigt, gleich ob in London oder ihrer Wohnung in der Southside von Chicago. Zum Start gibt es zwei instrumentale, sehr intim gehaltene Nummern, wobei die Klarinette besonders raumfüllend klingt. Sie loopt in »Black Family« nur wenige rührende Worte, und verfremdet mit Effektgeräten Piano bzw. Keyboards, Percussion bzw. Bass. Und auf »What Shall I Tell My Children Who Are Black (Dr. Margaret Burroughs)« überlagert Dawid Vocals, mischt Traditional-Gospelgesang und ihre opernhafte Altstimme ineinander und singt davon, was es in den rassistischen USA bedeutet, gefangen in seiner schwarzen Haut zu sein. »Impepho« ist ein tolles Klarinette-Sax-Duett mit Gitarrenfadeout und daran anschließend erfreut »We Are Starzz«, das in seiner seligen Soulfulness und Abgehobenheit auf das fabelhaft gute Album »When Future Unfolds« von Damon Locks & Black Monument Ensemble verweist. Und ja: Call & Resonse glückt auf »Capetown« auf andere, zauberhafte Weise. Der südafrikanische Schlagzeuger Asher Simiso Gamedze trommelt sich in dieser längeren Sequenz aus Kapstadt frei, während Dawid auf ihrer Klarinette leidenschaftlich heftig und zugleich doch gemäßigt und dabei einem gewissen Schönklang verpflichtet antwortet. Großartig auch der als Finale fungierende Titeltrack: Astraler Jazz, mit Klarinette, Sax, Keys à la Sun Ra samt ausufernden Gospelrufen. Titelstück wie Album »The Oracle« sind ein Wunderwerk, eine spirituelle, heilige Messe!